Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Hier dreht sich alles um SEGAs eigene Konsolen und die Spiele dazu - von SEGA SG-1000 bis Saturn.
Für Dreamcast-Angelegenheiten, benutzt bitte den Forenbereich von SEGA-DC.DE
NcN63
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2020, 09:56

Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon NcN63 » 07.07.2020, 14:28

Nach dem man uns erst vor kurzem mit dem "Game Gear Micro" überrascht hat, jetzt der "Astro City Mini".

Da ich zu faul bin hier die Infos selbst zu posten, verlinke ich mal zu entsprechenden Seite von Maniac.de (hoffe das ist erlaubt)
https://www.maniac.de/news/astro-city-m ... onsole-an/

Langsam frage ich mich, was das Ganze mit den Mini-Konsolen eigentlich soll.
Wenn in den Mini-Gehäusen wenigsten die Original-Hardware arbeiten würde, man seine eigenen Spiele abspielen könnte und dann noch ein HDMI-Anschluss vorhanden wäre, wäre es ein Kaufgrund (bei einem entsprechenden "MIni-Dreamcast würde ich z. B.auch zuschlagen), aber so ?
Es mögen zwar die alten Spiele sein, aber eben emuliert und nicht "Original" !

Wenn ich eine Emulation haben will, gibt es andere, billigere Möglichkeiten, alte Video- und Automatenspiele mit einem Kästchen (und der entsprechende Software, die Emulatoren aller alten Geräte unter einem Dach vereint), das ich per HDMI an meinen TV anschließe, in HD zu spielen.
Man hat dann halt nicht so schöne NES, C64, Playstation oder Neo-Geo Minigehäuse, aber wichtig ist doch, das die Spiele selbst einwandfrei laufen.
Dabei bewegt man sich dann aber auf illegalem Gebiet, und deswegen möchte ich hier nicht weiter auf dieses Thema eingegehen.
Zuletzt geändert von NcN63 am 07.07.2020, 15:15, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1524
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Und wieder was neues...

Beitragvon mickschen » 07.07.2020, 14:41

Da werden mindestens 3-4 meiner Kindheitsarcades dabei sein, angefangen mit Virtua Fighter!!! Ich bin definitiv dabei :-P

Dann versuche ich es mal mit einem Thread mit den bisher veröffentlichen Infos, bin ich heiss drauf :D

NcN63
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2020, 09:56

Re: Und wieder was neues...

Beitragvon NcN63 » 07.07.2020, 15:10

@ mickschen
Sag mal, was soll das ?

Warum machst du hier
viewtopic.php?f=45&t=7135
eine neuen Thread auf, anstatt hier deine Infos zu posten ?

In dem du für das gleiche Thema einen neue Thread eröffnest, trägst du wunderbar zur Übersichtlichkeit hier im Forum bei !

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6389
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon Stardragon » 07.07.2020, 23:02

Da zwei Threads wirklich unsinnig sind und der hier als erstes da war, antworte ich jetzt hier und hoffe, wir können uns auf den hier einigen, bevor es albern wird :) :

Original Hardware ist nicht möglich, weil die Chips davon nicht mehr produziert werden und als Custom Chips wären die viel zu teuer. Deswegen muss ja selbst Analogue für seine Neuauflagen von Konsolen andere Hardware verwenden und die wollen ja eigentlich genau "alte" Konsolen mit HDMI erreichen.

Dass da emuliert wird, muss nicht heißen, dass es schlecht ist. Beim Mega Drive Mini war das Ergebnis leider nicht so gut, beim NES Mini war es kostengünstiger nicht möglich. Die Emulation mit Rasperry Pi ist schlechter (Höherer Lag etc).

Die Möglichkeit, eigene Spiele in die Minis einlegen zu können, würde die Kosten sprengen. Es ist etwas anderes ein Rom von einer Datei abzuspielen oder vom Original Modul bzw. der Disc. Das Retron lädt deswegen auch erst das ROM als Datei aus dem Modul und beginnt dann die Emulation. Dafür muss man aber die Technik verbauen, die Roms auslesen kann und einen entsprechend großen Modulschacht. Ich glaube, niemand würde warten wollen, bis die GDROM für ein Dreamcast Mini gerippt ist. Und ich wage mal zu behaupten, dass die Anzahl derjenigen, die Arcade-Platinen für ein Astro City Mini besitzen und keinen Arcade dafür haben, sehr überschaubar ist.

HDMI hat das Gerät übrigens.

Mit Mikroschaltern und Controllererweiterbarkeit klingt gut. Wenn die Emulation gut ist und die Spieleauswahl interessant, würde ich es mir holen.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1524
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon mickschen » 08.07.2020, 08:15

Ja man kann meine Infos vorab hier ins den Thread kopieren, kein Problem :-P

Der Thread hier war vorher einfach unpassend. Hat er ja jetzt etwas umgemomdelt ;)


JA zur Original Hardware wird es nie im Leben mehr kommen... Mit einer sehr guten Emulation braucht es das aber auch nicht. Die Betonung liegt aber auf sehr gut. Ist für jeden auch ein anderes Gefühl, ich find den MD Mini auch passend, nicht sehr gut aber passend. Mir sind halt iwann auch bisschen die Sound Probleme aufgefallen, zumindest bei Road Rash. Es wird hin und wieder mal schnell und mal langsam. Für mich aber ok, da es auch sehr selten auftritt.
Bei den Games aus der Arcade würde eine höhere Latenz den Spielspaß killen. Die minimal Latenz bei den "trägen Games" auf dem MD mini haben das - aus meiner Sicht, ganz gut verpackt. Eine sehr hohe Latenz bei Virtua Fighter würde mich mega ärgern, beim Kontern z.b.

Bin gespannt auf weitere Titel!

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1524
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon mickschen » 08.07.2020, 08:16

Bei Amazon alles schon vorbestellbar... :D https://www.amazon.co.jp/%E3%82%BB%E3%8 ... 821&sr=8-3

Der Controller wäre nicht zu meiner Adresse zu liefern... abwarten :D Aber die Buttons sehen nicht ganz so geil aus muss ich sagen, stehen mir zu weit raus... aber einen würde mich dennoch mindestens kaufen dabei :D
Zuletzt geändert von mickschen am 22.07.2020, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.

NcN63
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2020, 09:56

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon NcN63 » 08.07.2020, 08:51

Stardragon hat geschrieben:Die Emulation mit Rasperry Pi ist schlechter (Höherer Lag etc).


Sag wer ?
Das Internet oder selbst ausprobiert ?
Da läuft genauso eine Enulation wie auf den Mini-Konsolen.
Teilweise werden ja auch die gleichen Emulatoren auf dem Raspberry und in den Minikonsolen verwendet z. B. "pcsx" für die Playstation und "vice" für den C64.
Auch ist der Hauptprozessor des Raspberry viel "stärker" als der z. B. in der Playstation Mini verbaute.

Gut, der Raspberry mag einen Input Lag haben, wie z.B. hier
https://marc.tv/warum-haben-emulatoren- ... zoegerung/
zu lesen ist, aber den haben andere Konsolen wohl auch.
Das SNES Mini wird wegen des geringen Lags in dem Artikel gelobt, aber was ist mit den anderen Mini Konosolen (z. B. C64, Mega Drive, Playstation, NES) ?
Welchen Lag haben die ?

Und das die Emulationen der Mini-Konsolen teilweise auch nicht "das gelbe vom Ei" sind, gibst du ja selber zu
Stardragon hat geschrieben:Beim Mega Drive Mini war das Ergebnis leider nicht so gut, beim NES Mini war es kostengünstiger nicht möglich

Auch die von mir schon wiederholt genante Playstation Mini soll ja wohl nicht "so toll" sein, wie man an den Suchergebnissen hier
https://www.google.com/search?complete= ... ent=psy-ab
sehen kann.

Abgesehen vom Lag ist das "Spielerlebnis" auf einem Raspberry wohl genau so hoch wie auf einer extra hergestellten Mini-Konsole, die nur ein System enthält.
Und ich denke mal, wenn man eine gewisse Zeit spielt, kann man sich auf den Lag, den es ja mehr oder minder stark auf allen Konsolen gibt, einstellen und ihn dann entsprechend ausgleichen.

Aber auch wenn das Spielerlebnis auf dem Raspberry toll sein mag, es bleibt einem wohl nichts anderes übrig als sich eine oder mehrere Mini-Konsolen zuzulegen, da man, wenn man kommerzielle Spiele per Recalbox auf dem Raspberry spielen will, sich diese als raubkopierte ROMS aus dem Internet heruterladen muss was illegal und deshalb nicht erlaubt ist.

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1524
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon mickschen » 08.07.2020, 09:53

Ja also diverse Mini´s waren Schrott. BZW die Emulation darauf. Aus der psx mini kannste viel rausholen und es zeigt wohl auch dass du aus dem MD Mini mehr herausholen kannst, also das, was SEGA dort gemacht hat.
Die Sache die ich immer aus einer anderen Perspektive sehe ist diese des Kunden, meist nicht so Technik-Nerds um für jedes Game da vorher die Emulation anzupassen. Heisst, der MD Mini ist in dieser Hinsicht perfekt, alles läuft, das System ist stabil, die Games sind geil. Anders als bei der psx1, die Emulation hing, die Games waren Schrott.
Die Technik darauf muss aber viiiel mehr Leisten, weil die Emulation mehr Power braucht als das eigentliche System. (Für mehr Infos musst du dich selbst umschauen, da hören meine Interessen einwenig auf).
Aus meiner Sicht gibt es viele gute Emulation auf dem PC, klar. Aber da ist oft was nicht richtig, gibt auch bei dem einen oder anderen Game Probleme. Und genau da ist mein Knackpunkt auf den ich auch kein Bock habe ständig etwas um zumodeln in EInstellungen...

Deswegen bin ich pro von den kleinen Kisten, aber auch nur was SEGA angeht. Habe nichts anderes Zuhause in Sachen Minis. Ich wünsche mir also vom Astro Mini weiter geile Arcade Titel und ein stabiles System!

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1524
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon mickschen » 10.07.2020, 11:53

Auch jetzt bei playasia

https://www.play-asia.com/astro-city-mini/13/70dlhb?ref=summary&sc1=108351799

Und hier die offizielle Page :)

https://sega.jp/astrocitymini

Ist zumindest auch nicht limitiert...

Krasse größe hat das Teil :D

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6389
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon Stardragon » 10.07.2020, 14:05

NcN63 hat geschrieben:
Stardragon hat geschrieben:Die Emulation mit Rasperry Pi ist schlechter (Höherer Lag etc).


Sag wer ?
Das Internet oder selbst ausprobiert ?

Beides.

Das MD Mini ist nicht so dolle, die PS Mini wirklich schlecht, dass NES Mini zum Bespiel ziemlich gut. Auch das hat seine Fehler bei einzelnen Spielen (z.B. Soundlag in Mega Man). Es sind also nicht „die Mini-Konsolen“ die man pauschal mit dem Rasperry vergleichen kann.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

NcN63
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2020, 09:56

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon NcN63 » 11.07.2020, 19:33

Stardragon hat geschrieben:
NcN63 hat geschrieben:
Stardragon hat geschrieben:Die Emulation mit Rasperry Pi ist schlechter (Höherer Lag etc).


Sag wer ?
Das Internet oder selbst ausprobiert ?

Beides.


Dann poste doch mal bitte einen Link oder einen anderen Beweis, aus dem hervorgeht, das die Emulation einer alten Konsole oder Computers (z. B. Sega Master System, Mega Drive, NES, Super Nintendo, PC Engine, Sony Playstation 1 oder C64) abgesehen vom vielleicht vorhandenen Inputlag auf dem Raspberry SCHLECHTER ist als auf der entsprechenden Mini-Konsole.

Ich verweise mal auf diesen Link
https://marc.tv/recalbox-besser-als-retropie/
Hier wird außer dem bereits erwähnten Inputlag nichts an einer Emualtion auf dem Raspberry Pi bemängelt.
Es werden sogar die vielfältigen Einstellmöglichkeiten gelobt, mit denen man das Bild auf seine Sehgewohneiten einstellen kann.
Können das die Mini-Konsolen auch ? Ich glaube beim Mini NEO-GEO gibt's 'ne Scanline-Einstellung (bin mir da aber nicht sicher, und von den anderen Konsolen weiß ich es nicht, wie ich zugebe) deshalb die Frage.

Anmerkung: Es wird zwar berichtet, wie diverse kommerzielle Spiele auf dem Raspberry laufen, jedoch werden diese auf der Seite nicht hervorgehoben. Also keine Downloadlinks, keine Infos wie man solche Spiele installiert oder sonstiges "Gutheißen" von (raupkopierten) ROMs.
Vielleicht hat der Autor die Spiele ja im Original und selbst "gerippt" aber das ist der Seite nicht zu entnehmen, weswegen wir im unklaren bleiben und nach dem Spruch "Im Zweifel für den Angeklagten" verfahren sollen.
Sollte der Link trotzdem nicht den "Regeln und Verhaltensweisen" diese Forums nicht entsprechem, so bitte ich um ein Mitteileung der Moderatoren und dem entfernen des Links

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6389
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon Stardragon » 11.07.2020, 21:06

Stardragon hat geschrieben:Dass da emuliert wird, muss nicht heißen, dass es schlecht ist. Beim Mega Drive Mini war das Ergebnis leider nicht so gut, beim NES Mini war es kostengünstiger nicht möglich. Die Emulation mit Rasperry Pi ist schlechter (Höherer Lag etc).

NcN63 hat geschrieben:Dann poste doch mal bitte einen Link oder einen anderen Beweis, aus dem hervorgeht, das die Emulation einer alten Konsole oder Computers (z. B. Sega Master System, Mega Drive, NES, Super Nintendo, PC Engine, Sony Playstation 1 oder C64) abgesehen vom vielleicht vorhandenen Inputlag auf dem Raspberry SCHLECHTER ist als auf der entsprechenden Mini-Konsole.

"Bitte schick mir mal einen Beweis für eine Aussage, die Du so nie getroffen hast" oder wie nennst Du dieses komische Spiel?

Also dieses Mal hast Du Dich selbst übertroffen.

Auch bei einer Diskussion über Konsolen-Emulation deren Güte an der Röhrenfernseher Emulation fest zumachen, die zu genüge als Gimmick hervor gehoben wurde.. dieses Mal hast Du Dich irgendwie schon hart verrannt. Wen interessiert schon verzögerungsfreie Ein- und Ausgabe? CRT-Emulation ist das allerwichtigste! Äh, nein, eigentlich genau andersrum. Um Dir aber auch eine Antwort zu geben: Eigentlich können das alle Minis, heißt beim SNES/NES-Mini z.B. CRT-Filter. Ja, ist Geschmackssache mit Scanlines, Unschärfe etc. Aber ich denke, die primären Qualitätsmerkmale eines Konsolen-Emulators ist nicht die CRT-Emulation.

Ich glaube, wir waren im Thread vom Astro Mini jetzt aber genug offtopic. Mach gerne einen eigenen Thread für alle anderen Minis auf bzw. kann sogar sein, dass wir für einige welche haben, musst Du mal schauen. Auf jeden Fall darfst Du uns gerne mal ein Review der Minis geben, die Du so getestet hast. Messungen zum Lag sind gerne willkommen, am besten im Vergleich zum Retro Pi. Bei dem Vergleich des Pi gegen Minis aber nicht vergessen, das wir hier auf legalem Boden diskutieren wollen. Also nicht den Preis für die Original Spiele und eine Retrode etc. für die erlaubten Sicherheitskopien vergessen, wenn es an Preis/Leistung geht.

Aber hier doch mal wieder zum Astro-Mini kommen.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

NcN63
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2020, 09:56

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon NcN63 » 12.07.2020, 10:06

Stardragon hat geschrieben:Also dieses Mal hast Du Dich selbst übertroffen.

Danke für die Aussage, da freut man sich als "Kacknoob" drüber !

Ansonsten von dir nur wieder viel Gerede ohne irgendeinen Beweis deiner Behauptung zu erbringen emulierte Spiele seien auf dem Raspberry schlechter als auf einer Minikonsole.

Und falls du deine Aussage nicht mehr finden solltest, schau' einfach in deinen ersten Post hier im Thread da steht ja wohl eindeutig
Stardragon hat geschrieben: Die Emulation mit Rasperry Pi ist schlechter (Höherer Lag etc).

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6389
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon Stardragon » 12.07.2020, 13:29

NcN63 hat geschrieben:Danke für die Aussage, da freut man sich als "Kacknoob" drüber !

Da Du das immer noch mir direkt gegenüber erwähnst: Wo soll ich Dich so genannt haben. Bitte Beweislink. ;)

Also für die Aussage:
Stardragon hat geschrieben:Die Emulation mit Rasperry Pi ist schlechter (Höherer Lag etc).

Hier einfach ein Link:
https://marc.tv/input-lag-snes-mini-vs-recalbox-rpi/

Solltest Du das anzweifeln, bitte einen Link, dass der Lag beim Raspberry gegenüber dem genannten Mini besser ist. Und auf mehr Offtopic von Dir gehe ich hier nicht mehr ein.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1524
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Wieder was neues von Sega, der "Astro City Mini".

Beitragvon mickschen » 13.07.2020, 07:47

... :D

Also ja, ich weiss halt dass es nicht ganz so einfach ist, für jedes Game eine simple Emu zu bieten. Schmeist selbst mal einen an und schaut euch 20-30 Spiele an.
Wenn man das dann für günstig raushauen will, kann ich mir vorstellen, dass man dann auch einige Titel dabei hat, wo die Emu einfach sauber läuft. Mega laggs in der Emu sind kacke, wenn man aber mal schaut und sich den Mega Drive auf den Tisch stellt und mal Hang On anmacht, der wird sehen, dass auch früher einfach schon ne "große" Verzögerung gab. Damit sollte man heute eigentlich auch noch mit leben können, aber spalten sich aber dann die Gemüter.
Bei dem MD Mini wurde genau das sehr negativ dargestellt. Für viele ist es wichtig, die Spiele in dieser Hinsicht zu verbessern. Auf der einen Seite möchte man nen original Spiel zocken aber auf der anderen Seite so Sachen wie Sound und Input-Lags sollen 100% besser sein.
Finde von dem was man immer so liest, kann man in Sachen Emu die Leute nie richtig befriedigen :D


Zurück zu „SEGA-Konsolen (außer Dreamcast)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste