Das VMU Archivierungs-Projekt

Alles über Dreamcast-Software - von Spielen, Tipps, Cheats bis zu Homebrew, Emulatoren und mehr.
Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6462
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon Stardragon » 30.06.2020, 16:40

Doch, genau so einfach, wie mstar es da sagt, läuft es. Du versuchst Dir offenbar gerade etwas aufgrund Logik zusammen zu reimen, allerdings ohne die rechtlichen Hintergründe zu kennen.

Kurzfassung des Urheberrechts: Wenn jemand ein Werk fertig stellt, greift das Urheberrecht automatisch. Da braucht man nichts für anmelden. Man muss nur im Zweifel nachweisen können, dass man eben der Urheber war. Am einfachsten ist es, dazu ein Werk zu veröffentlichen. Dann ist es offensichtlich, da man der erste war, der er veröffentlicht hat, muss man es wohl auch erschaffen haben (Ganz vereinfacht). Als Urheber darf ich mit meinem Werk machen, was ich will. Aber nur ich. Oder jemand, dem ich es (gegen Geld oder einfach so) erlaube. Das sind dann die Verträge. Und wenn ich ein Spiel verschenke, darf es dennoch kein anderer.

Wenn ich ein Spiel zum Download anbiete, was ich erstellt habe, darf ich das. Rechtlich darfst Du es runterladen. Du darfst es aber nicht kopieren und jemand anderes geben, so lange ich Dir das nicht erlaube. Ja, obwohl ich das gerade selbst verschenke. In der Regel wird niemand was sagen, wenn Du es kopierst und Deinem Kumpel gibst, ich biete es gerade ja selbst zum download an. Anders sieht es aber aus, wenn Du es auf Deine eigene Webseite stellst. Dann kriegst Du mal ganz schnell Post von einem Abmahn-Anwalt, der sich freut, dass Du offenbar keine Ahnung vom Urheberrecht hast. Und wenn ich dann Lust habe, verklage ich Dich auch noch mal. Und sollte auf Deiner Webseite noch Werbung gelaufen sein, für die Du Geld bekommen hast, dürfte in der Klage drin stehen, dass Du das nur durch mein Spiel verdient hast, dass Du unerlaubterweise zum Download angeboten hast und mir ein Teil des Geldes zusteht.

Per Urheberrecht ist mein Werk mein Leben lang geschützt. Und 100 Jahre nach meinem Tod weiter für meine Erben. Vorher braucht man da rechtlich gar nicht aktiv zu werden.

Namen sind Marken. Ist was ganz anderes. Da kommt das Markenrecht zum Einsatz, da muss man anmelden und verlängern. Ganz einfach Sache: Ich mache ein Spiel. Das Spiel ist urheberrechtlich geschützt. Da muss ich nichts für machen. Das Spiel hat den Namen "Tolles Spiel". Wenn ich den Namen nicht rechtlich sichere, darf jemand anderes ein Spiel mit dem gleichen Namen machen und das kann ärgerlich werden. Aber er darf nicht mein Spiel nachprogrammieren.

Disclaimer: Ich bin kein Jurist und das hier ist keine Rechtsberatung.

mickschen hat geschrieben:Das ist meine Sicht der Dinge.

Der Satz ist hier mal wieder völlig irrelevant. Schwerkraft gibt es, egal was für eine andere Sicht irgendjemand hat. Es herrscht Meinungsfreiheit. Fakten werden aber dennoch nicht durch Meinungen widerlegt.

Und das Urheberrecht funktioniert so:
https://de.wikipedia.org/wiki/Urheberrecht

Egal, wie Deine Sicht der Dinge ist.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

streeker
Dreamcast-Freund
Dreamcast-Freund
Beiträge: 187
Registriert: 26.05.2012, 12:01

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon streeker » 30.06.2020, 19:17

Okay, ich resümiere dann einfach mal kurz:
Das Ganze ist hier schlichtweg nicht erwünscht. Auch das ist in der Form voll in Ordnung.
Nichts für ungut, dann eben nicht :)

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6462
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon Stardragon » 30.06.2020, 19:33

Meinst Du das jetzt aufgrund unserer Diskussion oder hast Du Antwort von den Admins.

Ich kann sonst nur für mich sprechen: Erwünscht ist es durchaus. Aber leider auch rechtlich problematisch.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1585
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon mickschen » 01.07.2020, 07:33

Ich würde zur Not mal 3-4 Publisher anschreiben, die es noch gibt natürlich oder Hersteller und mal nachforschen wie die sowas sehen.

Was ich mich auch frage ist, wenn man Speicherstände austauscht, wer ist davon der Besitzer? Der Programmierer des Spiels? Der Spieler? Der Hersteller der VMU? :D

Also das man vor Gericht auch immer gewinnt ist auch ein Wunschdenken wollte ich euch nur mal sagen :D Also wenn ihr mal vor Gericht verloren habt, paar tausend Strafen zahlen musstet oder von Freunden etwas "unfaires" mitbekommen habt, dann müsstet ihr das auch eigentlich wissen.
Wenn man als kleiner Junge sage ich mal, also seeeehr unwissend, einen Programmiercode für jeden zur Verfügung stellt, weil ihr meint ihr seit da Urheber und keiner darf es anfassen, dann würde es höchstens vor Gericht zu einem vergleich kommt. Aber wenn ihr, mit eurem Wissen mit sowas vor Gericht geht, werdet ihr verlieren. Das ist wie die Sache mit dem offenen Portmonee im Auto, wenn es geklaut wird, selber Schuld, ihr hättet es besser wissen müssen und ihr bekommt nicht einmal die eingeschlagene Scheibe ersetzt :D

Aber ich schweife sehr gerne auch ab, das tut mir leid. :wink:

In dem Falle der VMU, ganz ehrlich? Ich würde es tun. Mehr als ein Brief mit einer Aufforderung die Seite zu löschen oder sowas in der Art wird nicht kommen. Viele Fragen konnte mir hier bisher auch nicht beantwortet werden, und können hier auch nicht beantwortet werden. Z.B. das mit dem Tauschen der Files. Wer hatte damals erlaubt dass man die Files tauschen darf, der Progger? Der Publisher? SEGA? Der Spieler? Mal anders gefragt, gibt es Files wo der Progger sagt, ok die Files dürfen nicht getauscht werden, aber die anderen Files ja, wie soll das Rechtlich aussehen? Ich weiß von sowas absolut nichts :D Die Tauschfunktion spricht für sich. Wer da ne Klage starten will, weil jemand was verteilt was hätte nur getauscht werden dürfen auf so einem Medium wie die VMU. Leute, wie lächerlich ist das denn? Jeder Anwalt wird denjenigen raten, denjenigen erstmal höflichst zu bitten die Seite zu löschen auf der die Files liegen... mehr nicht :D
Ihr dürft natürlich nicht vergessen die Urheber zu erwähnen und woher die Files kommen, dann sehe ich da absolut keine großen Probleme auf euch zu kommen.
Auch ich bin kein Jurist usw, würde natürlich nicht sagen, tut es! Aber ich sehe es realistisch...

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2985
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon DragoonC » 01.07.2020, 12:11

Und schon geht es los dass jemand die harte Mühe für die Szene zu bisher nicht verfügbarem Content vermiest wird durch Kacknoobs mit Halbwissen die seit Corona hier ihr Unmut zum Besten geben. Zum Kotzen sowas, Admins schaltet und waltet endlich mal, das ist echt nicht mehr lustig !

Streeker sollte seine VMU Collection an der er so hart gearbeitet hat hier ganz oben anpinnen und veröffentlichen dürfen, natürlich nach vorheriger Absprache mit etwaigen noch aktiven Publishern.
SEGA SHIRO !
https://youtu.be/nPVFY0EbRaY

mein flickr mit bisschen Konsolenstuff
https://www.flickr.com/photos/56370757@N08/

Love me or hate me, it's still an obsession.
Love me or hate me, that is the question.

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1585
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon mickschen » 01.07.2020, 14:27

Mein reden! Die Progger würden sich freuen wenn die sehen würde, dass man da Wert drauf legt, dass solche Files nicht aussterben!
Zuletzt geändert von mickschen am 02.07.2020, 12:00, insgesamt 1-mal geändert.

NcN63
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 67
Registriert: 27.03.2020, 09:56

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon NcN63 » 01.07.2020, 15:11

DragoonC hat geschrieben:Und schon geht es los dass jemand die harte Mühe für die Szene zu bisher nicht verfügbarem Content vermiest wird durch Kacknoobs mit Halbwissen die seit Corona hier ihr Unmut zum Besten geben. Zum Kotzen sowas, Admins schaltet und waltet endlich mal, das ist echt nicht mehr lustig !


Tja, und vielleicht sollten dann die Admins Leute, die hier mit Beleidigungen um sich werfen weil ihnen keine vernünftigen Argumente einfallen, auch gleich rauswerfen !

Ist mir schon in einem anderen Thread hier aufgefallen, dass Herr DragoonC hier scheinbar keine andere Meinung als seine eigene gelten lassen will und keine Neulinge im Forum haben möchte, so "freundlich" wie er sich gegenüber diesen benimmt.

Mein lieber Herr DragoonC,falls es Ihnen noch nicht aufgefallen ist, dies ist ein FORUM.
Ein Forum ist ein realer oder virtueller Ort, wo Meinungen untereinander ausgetauscht und Fragen gestellt und beantwortet werden können.
Wenn Ihnen die Meinungen und Fragen anderer Forenmitglieder nicht passen, so sei Ihnen das vergönnt, doch seien Sie dann doch einfach still, statt mit Beleidigungen hier zu provozieren, weil Ihnen, wie bereits gesagt, keine vernünftigen Gegenargumente einfallen.

Aber was schreib' ich denn, lesen tut er's sowieso nicht, da er ja alle, wie er uns in einem anderen Thread mitgeteilt hat, auf "Ingnorieren" gesetzt hat.

streeker
Dreamcast-Freund
Dreamcast-Freund
Beiträge: 187
Registriert: 26.05.2012, 12:01

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon streeker » 01.07.2020, 20:03

Leute, lasst's doch gut sein. Das Thema ist durch.
Frieden.

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6462
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon Stardragon » 01.07.2020, 21:36

mickschen hat geschrieben:Was ich mich auch frage ist, wenn man Speicherstände austauscht, wer ist davon der Besitzer? Der Programmierer des Spiels? Der Spieler? Der Hersteller der VMU? :D

Ah, daher wohl die Verwirrung. Es geht nicht nur um Spielestände, sondern um die Minispiele für die VMUs. Die wurden programmiert. Die Tauschfunktion hat nie das tauschen von Minispielen ermöglicht. Ja, man kann einige Minispiele von der GD aus auf die VMU installieren, aber dadurch wird der Quellcode nicht verschenkt.

Der Vergleich mit der Geldbörse hinkt. Es ist hier eher so, dass ich ein Exemplar eines Buch verschenke und weil ich das mal getan habe, meint jemand im Recht zu sein, wenn er jetzt mehr Bücher davon druckt. Nur weil etwas digital ist und keine physische Kopie, verschenkt man deshalb nicht das Original.

Ansonsten kann ein Gericht immer "seltsam" entscheiden, hier ist die Rechtslage aber ziemlich eindeutig und die Rechtssprechung der Vergangenheit zum Thema Urheberrecht auch.

@DragoonC
Ich sage es nur ungern, aber da die rechtliche Lage ziemlich eindeutig ist, wäre wahrscheinlich die Ansage der Admins klar gegen eine Veröffentlichung. De facto haben sie sich aber hier nicht offen geäußert. Ich weiß nicht, ob es einen PM-Verkehr oder Mail mit streeker gab, auf die Frage hat er leider nicht geantwortet. Wenn nicht, kann er auch genauso gut versuchen, es hier zu veröffentlichen.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
Mr. Saturn
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 29
Registriert: 18.06.2009, 11:16
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon Mr. Saturn » 02.07.2020, 00:22

Ich bringe es gerne auf meine Webseite, streeker... 8)

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1585
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon mickschen » 02.07.2020, 08:14

Ohkey wenn man die VMU Games noch nie tauschen konnte.. das ist wiederrum etwas anderes. Quasi liegt ja da ein Kopierschutz in jeglicher Form drauf.

Trotzdem müsste das ja irgendwo verankert sein.

Ich wäre pro Veröffentlichung, mit offizieller Offenlegung woher etwas stammt usw... mit evtl Anfrage bei dem einem oder anderem Label...

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6462
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon Stardragon » 02.07.2020, 08:57

Dann such mal bitte raus, wer gerade die Rechte für das VMU-Minispiel auf der Mothra VMU hat. Einfach als random Beispiel.

Das ist nämlich oft gar nicht so leicht. Viele Unternehmen gibt es nicht mehr, die Rechte am geistigen Eigentum wurden mit Unternehmensteilen verkauft. Gerade da wird es schwierig, wenn ein Unternehmen in Teilen verkauft wirde, in welchem hing nun ein bestimmtes Recht? Dann wird das aufkaufende Unternehmen manchmal schon wieder in Teilen verkauft usw.

Und wir dürften hier von über 100 Fällen sprechen und nicht mal 3 oder 4 bekannten Publishern, die man anschreiben kann. Wie gesagt, versuch mal aus Spaß selbst raus zu bekommen, wer das Urheberrecht am Mothra-Minispiele hält. Nicht dass Markenrecht an Mothra,Godzilla und Co, das wäre einfach, sondern das Urheberrecht an dem Quellcode des Spiels.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1585
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon mickschen » 02.07.2020, 09:04

Joah eigentlich ist es immer der jeweilige Publisher an den man sich wenden muss. Wenn man natürlich den Progger kennt, könnte man ihn anschreiben und fragen wer zur Zeit die rechte zum publishen hat. Wenn es keiner hat, dann kann er wieder entscheiden was damit passiert... Also, eigentlich sollte man den Progger direkt anschreiben, weil er es eigentlich am besten wissen müssen was mit seinem Krams passiert oder passiert ist :D

Bei so nem VMU Game, kann es auch gut sein, dass er es selber nicht mehr weiß :D

edit: laut dieser Seite ist der dev und pub SEGA https://wikizilla.org/wiki/Mothra:_Dream_Battle, wenn das offiziell auch immer noch so ist, braucht man nur mit SEGA sprechen.

edit: aber hey, moment, die verkaufen das Game auf einer VMU sehe ich das richtig? Das ist doch was ganz anderes als nen Save aus dem ein Minigame bei raus kommt... https://www.ebay.de/itm/Dreamcast-Visua ... tryapp=dlp

Denke auch immer noch das es soweit Nische ist, das da ein Gericht nicht mit klarkommen würde. Hohe Wahrscheinlichkeit das einem der Anwalt da auch schon abrät zu klagen bei irgendwelchen Urheber-Sachen...

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6462
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon Stardragon » 02.07.2020, 14:51

Puh, wie wahrscheinlich das mit finanzorientierten Abmahnanwälten ist eine gute Frage. Ich halte das Risiko auch nicht für groß, würde aber meinen Kopf nicht dafür hinhalten.

Der Developer bei Mothra ist schwierig. Sega könnte stimmen, andere Seiten listen den als unbekannt (z.B. das Wikizilla). Das Spiel „Godzilla Generations“ wurde von General Entertainment entwickelt, da wäre es auch möglich, dass sie das VMU-Spiel gemacht haben. Da die beiden verzahnt sind, waren sie zumindest beteiligt. GE ist 2011 bankrott gegangen. Bei Mothra würde ich auch bei Sega anfragen, aber ich hoffe, es ist klar, dass das nicht so einfach ist.

Und viele der Minigames bei den Archivierungsprojekt wurden mit der VMU verkauft. Kanipan, Grand Gram u.s.w.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 1585
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Das VMU Archivierungs-Projekt

Beitragvon mickschen » 03.07.2020, 07:51

Schwierig definitiv, kann mir vorstellen dass SEGA z.b. nicht zurückschreiben wird :D

Mhhhhh


Zurück zu „Dreamcast-Software: Spiele, Emulatoren, Multimedia und mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste