Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Hier dreht sich alles um SEGAs eigene Konsolen und die Spiele dazu - von SEGA SG-1000 bis Saturn.
Für Dreamcast-Angelegenheiten, benutzt bitte den Forenbereich von SEGA-DC.DE
Benutzeravatar
iceman085
Jungspunt
Jungspunt
Beiträge: 133
Registriert: 10.01.2018, 17:51
Kontaktdaten:

Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon iceman085 » 10.01.2018, 17:57

Hallo alle zusammen bin neu hier. Bin ja eigentlich mehr der Playstation User und das schon seit der PS1. Die einzige Sega Konsole die ich jemals besessen habe, war der Dreamcast, welcher aber immer noch einen großen Platz in meinen Gamer Herzen hat. Der DC ist immer noch eine meiner absoluten Lieblingskonsolen.

Durchlebe jetzt gerade eine Retro Phase und möchte jetzt auch anfangen ,die alten Sega Konsolen zu sammeln, den Saturn und auch den Mega Drive. Beim Mega Drive ist es einfach, da gibt es ja den Flashback Hd, den man ohne Probleme an an einen modernen TV anschließen kann, HDMI sei Dank.

Aber wie sieht es mit dem Saturn aus? Kann den an einem 4K LCD Display anschließen und dann auch etwas erkennen?

Leider sind LCD Fernseher und Retro Konsolen nicht die besten Freunde, wollte daher hier nachfragen ob mir jemand seine Erfahrungen bezüglich Saturn und LCD Fernseher sagen kann?

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2804
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon DragoonC » 10.01.2018, 20:33

Das geht schon, wird ja über Scart angeschlossen mit RGB Signal. Nur was dabei rüber kommt, entscheidet dein TV mit seinem Softscaler und sonstigem integrierten technischen Gegebenheiten. Es sei denn der Flat hat kein Scart Anschluss mehr, dann ist man auf einen Scart zu Hdmi Wandler angeschlossen und da einen guten zu haben kostet Geld.
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5684
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon Stardragon » 11.01.2018, 09:38

Konverter oder Upscaler ist das, was Du brauchst. Die Unterschiede der Qualität Geräte sind dabei allerdings gewaltig. Es gibt keine billige und gute Lösung. Die billigste ist ein einfacher Scart zu HDMI-Konverter. Liegt so ca. bei 50,- €. Man bekommt ein Bild, das sieht aber in der Regel sogar schlechter aus, als das, was Flachbildfernseher mit Scartport selber liefern.

Wenn der TV noch einen VGA-Eingang hat, gibt es für die Pfennigfuchser als Budget- und Frickellösung noch den GBS-8200, für unbedarfte auch als fertiges Bastelkit:
http://arcadeforge.net/SLG3000/DIY-Scal ... c6077df052
Das ist aber eine Frickellösung, die immer mal wieder Nerven kostet, weil immer mal wieder seltsame Bildstörungen auftauchen und man das Ding dann neu starten muss. Außerdem kann man die Einstellungen für verschiedene Konsolen nicht speichern. Davon ab ist das Ergebnis schon recht ordentlich.

Ein wirklich gutes Ergebnis erreicht man mit einem Framemeister. Kostet dann aber auch im günstigsten Fall ca. 300,- €.

Warum die Geräte alle so unterschiedliche Ergebnisse liefern, darüber habe ich mal hier geschrieben:
viewtopic.php?f=4&t=5766

Ansonsten hatten wir das Thema auch schon ein paar Mal an anderer Stelle, vielleicht findest Du hier noch antworten dazu:
viewtopic.php?f=2&t=6255&p=97157
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
iceman085
Jungspunt
Jungspunt
Beiträge: 133
Registriert: 10.01.2018, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon iceman085 » 11.01.2018, 10:14

Ok vielen Dank für die Antworten, das hilf mir sehr weiter.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5684
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon Stardragon » 11.01.2018, 21:10

Wenn Du noch Fragen hast, frag ruhig ;). Nur bitte nicht ein x-beliebiges Chinagerät verlinken und fragen, was wir davon halten. Irgendwann wirst Du da eines finden, was hier noch keiner in den Fingern hatte und wo wir nichts direkt zu sagen können, davon gibt es einfach zu viele und es werden immer mehr. Aber letztendlich sind die innen alle mehr oder minder gleich und haben nur ein anderes Gehäuse, wenn nicht sogar nur einen anderen Herstellernamen drauf.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
iceman085
Jungspunt
Jungspunt
Beiträge: 133
Registriert: 10.01.2018, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon iceman085 » 11.01.2018, 22:30

Danke für das freundliche Angebot Stardragon. Werde darauf bei Bedarf eingehen. Momentan bin ich aber noch dabei mich in die Materie einzuarbeiten und lese viel darüber. Ein passander Saturn auf Ebay oder amazon muss ja auch noch gefunden werden.

Benutzeravatar
iceman085
Jungspunt
Jungspunt
Beiträge: 133
Registriert: 10.01.2018, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon iceman085 » 19.01.2018, 15:23

Habe mich mit der Materie jetzt näher beschäftigt und der bereits erwähnte Framemeister scheint wirklich die beste Lösung zu sein.

Bin aber auch eine etwas günstigere Alternative gestoßen

https://www.videogameperfection.com/pro ... converter/

Damit könnte ich wohl nicht nur meinen zukünftigen Saturn an den LCD anschließen sondern auch meinen Dreamcast mit VGA. Wenn ich mir mal nen Mega Drive gönne, sollte der auch mit dem OSC nutzbar sein. Von meinen anderen alten Lieblingskonsolen wie dem N64 und dem Gamecube ganz zu Schweigen. Da würde sich für die Investition schon lohnen auch wenn das OSC schon etwas ins Geld geht.

Hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit dem OSC gemacht?

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5684
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon Stardragon » 19.01.2018, 20:38

Stimmt, den OSSC vergesse ich immer wieder, weil der erst rausgekommen ist, nachdem ich mein Setup auf den heutigen Stand gebaut habe. Ich habe bisher noch keine eigenen Erfahrungen mit dem gemacht, aber genug Messungen und Infos von Leuten bekommen, die den haben und von daher kann man sagen, dass der OSSC und der Framemeister in einer Liga spielen, aber mit anderem Schwerpunkt. Der Framemeister holt definitiv ein besseres Bild heraus, allerdings hat das Prozessing auch mit dem schnellen und spezialisierten Prozessor seinen Preis: 1/10 Sekunde. Ist ein minimaler Lag, den niemand wahrnehmen kann, aber er ist da. Der OSSC ist der Versuch, das beste rauszuholen, ohne jeden Lag. Lagfrei schafft er, dafür aber eben auch kein Prozessing und das Bild ist "nur" zurechtkonvertiert. Das aber so gut es eben bei Zero Lag geht. Den Bildunterschied sieht man allerdings sehr deutlich. Während man den Lag eben nicht wahrnimmt. Was einem wichtiger ist, ist Geschmackssache.

Beim OSC muss man allerdings sagen, dass der eben gerade erst aus den Kinderschuhen raus kommt. Bei der aktuellen Revision braucht man ein Soundboard nicht mehr einzeln dazu kaufen und einbauen. Das Teil wird aber wahrscheinlich noch ein paar Updates und Revisionen erfahren. Ich warte noch etwas ab. Aber zumindest ist die aktuelle Revision 1.6 die erste, wo ich drüber nachdenke, mir das Teil zu holen.

Beim Framemeister kann man übrigens auch alle anderen Konsolen dran anschließen. Einzig für die Dreamcast braucht man noch eine Toro. Wenn man noch keine VGA-Box hat, ist das preislich nicht schlimm (Toro ist eine First-Class-VGA-Box und ein Konverter in einem):
https://www.beharbros.com/toro

Wenn man allerdings schon eine gute VGA-Box hat, sind nochmal 80$ ärgerlich.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
iceman085
Jungspunt
Jungspunt
Beiträge: 133
Registriert: 10.01.2018, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon iceman085 » 19.01.2018, 20:58

Stardragon hat geschrieben:
Beim Framemeister kann man übrigens auch alle anderen Konsolen dran anschließen. Einzig für die Dreamcast braucht man noch eine Toro. Wenn man noch keine VGA-Box hat, ist das preislich nicht schlimm (Toro ist eine First-Class-VGA-Box und ein Konverter in einem):
https://www.beharbros.com/toro

Wenn man allerdings schon eine gute VGA-Box hat, sind nochmal 80$ ärgerlich.




Das wäre in meinem Fall kein Problem da ich noch kein Equipment zur Bildverbessserung meiner Retro Konsolen habe. Hatte bisher meine Retro Konsolen über Scart betrieben. Habe aber seit kurzem einen neuen TV der keinen Scart Ausgang mehr hat.

Momentan sieht es wirklich so aus als wäre der OSSCS neben dem Framemeister die beste Wahl für mich. Da ich die alten Konsolen immer regelmäßig betreibe wäre sogar er Framemeister trotz es hohen Preises keine Fehlinvestition.

Da der OSSCS aber noch i den Kinderschuhen steckt wäre es vielleicht keine schlechte Idee noch etwas zu warten und zu sehe wie sich die Reversionen des OSSC schlagen....

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5684
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon Stardragon » 20.01.2018, 13:04

Die Frage sollte eher der Schwerpunkt sein. Was willst Du? Das beste Bild oder lagfrei? Gut, komplett lagfrei geht gar nicht, die meisten Leute informieren sich nur über Reaktionszeiten und nicht über den Input-Lag von Fernsehern. Jeder hat einen. Ein guter liegt bei 30ms für einen Fernseher. Es gibt PC-Monitore, die besser sind, aber wer leistet sich das schon der Größe? Die meisten recherchieren beim Fernseher nicht vorher den Input Lag im Netz. Hersteller geben den meist gar nicht an, da ist man auf Messungen von anderen angewiesen. Viele schalten auch den Gaming Mode nicht am Fernseher an, weil sie gar nicht wissen, dass es das gibt bzw. weil "Das Bild dann ja nicht mehr so gut aussieht". Deswegen spielen erschreckend viele mit einem Gesamtlag von 120-180ms. Da machen die 10ms vom Framemeister auch nichts mehr. Mehr als 60ms merke ich persönlich schon. Die meisten merken es nur bei reaktionskritischen Spielen ("Ich bin doch ausgewichen, warum gehe ich jetzt drauf?! Kollisionsabfrage ist MIST!!!" ;) Ist manchmal aber gar nicht diese).

Beim Framemeister muss man aber auch beachten, dass der etwas Folgekosten mit sich bringt. Das Gerät wird nur für den japanischen Markt gebaut. Man braucht also ein anderes Netzteil und einen anderen Scartadapter, bzw. muss den mitgelieferten umlöten. Japan hat zwar Scart, aber die Pinbelegung ist anders. Für Spiele mit Component brauch man einen Component zu D-Terminal Adapter, weil Japan kein Component hatte. Ist aber nur ein passiver Adapter, das Signal ist das gleiche. Und für VGA eben sowas wie die Toro. Was man alles für den OSSC braucht, kann ich Dir nicht sagen, keine Ahnung, was direkt daran geht und was nicht.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
iceman085
Jungspunt
Jungspunt
Beiträge: 133
Registriert: 10.01.2018, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon iceman085 » 21.01.2018, 09:49

Ja das mit dem Lags ist wirklich ein wichtiger Punkt. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie gut oder schlecht mein 40 Zoll Panasonic Panasonic Ex 603 in dem Bereich schlägt weiß ich leider nicht. Habe das beim Kauf leider nicht bedacht.Muss mal schauen ob im Internet was zu dem Thema finde.

Generell würde so wenig lags wie möglich wünschen, da ich auch gerne schnelle Action Games wie Beat um Ups gerne zocke. Auch die alten Sonic Games muss ich noch nacholen und da geht es auch sehr schnell zu. Für so langfrei wie möglich wäre der OSCC die beste Wahl, wenn ich dich da richig verstanden habe.

Das man beim Framemeister noch einige Zubehör Dinge braucht könnte es natürlich als nciht vorteilhaft erweisen. Wobei ich natürlich auch noch herausfinden muss, was man alles für den OSSC braucht.

Finde den Framemeister um ehrlich zu sein ja echt faszinierend, aber was mich an dem Teil am meisten abschreckt, ist nicht etwa der Preis, sondern die Gerüchte, dass man die Produktion bald einstellt. Die gibt es im Netz schon seit letztem Jahr, scheinen aber nur Gerüchte zu sein.

auf Solaris Japan

https://solarisjapan.com/products/eu-ta ... caler-unit

ist jedenfalls noch erhältlich.

Die Frage ist nu wie lange noch.Vor März werde ich das Geld für den framemeister nicht zusammen gespart haben, also hoffe ich, dass es ihn is dahin noch gibt.

Und der OSCC ist auch noch nicht aus dem Rennen. Mann nur nach den Lags geht wäre ja der OSSC die bessere Wahl. In Punkto Lags muss ich aber vorher noch herausfinden wie gut oder schlecht sich in TV in dem Bereich schlägt.

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5684
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon Stardragon » 21.01.2018, 21:07

Die EX von Panasonic sind alle jenseits von 100ms. Kein Spaß. Wenn das der TX-40EX603 ist, liegt der Input-Lag wohl bei 114,5 ms. Sorry, bin ungerne der Überbringer schlechter Neuigkeiten.

Das Gerücht mit dem Ende der Produktion des Framemeisters ist keines. Ein Chip für den wird nicht mehr hergestellt. Allerdings hatte der Hersteller des Framemeisters noch etliche auf Lager. Ob die jetzt mittlerweile Ersatz haben oder wie lange deren Bestände reichen, kann ich Dir gerade nicht sagen. Wie gesagt, hab die Sache dann auch aus den Augen verloren, da ich meinen ja habe.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
iceman085
Jungspunt
Jungspunt
Beiträge: 133
Registriert: 10.01.2018, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon iceman085 » 22.01.2018, 10:08

@Stardragon Ok das ist dann natürlich bitter, aber das kommt davon wenn man sich seinen TV nicht nach Kriterien kauf die für einen Gamer wichtig sind. Das werde ich mir für das nächste Mal merken und bis dahin muss ich versuchen mit den Einschränkungen so gut wie möglich zu leben.


Und verstehe, dann sind die bereits erhältlichen Framemeister nur noch Restposten. Dann sollte ich also bald zugreifen, wenn ich für den Framemeister entscheiden sollte.

Der Framemeister ist momentan ohnehin leichter zu bekommen als der OSSC. Der ist momentan nicht auf Lager. Sollte aber gemäß dem Händler bis Ende Januar wieder zu haben sein. Also müsste es demnächst soweit sein.

Wenn der Lag bei meinem TV aber ohnehin so gravierend ist, wäre wohl der OSSC die bessere Wahl, da er versucht ein so möglich lag freies Bild wie möglich zu bekommen? habe ich dich da richtig verstanden?

Aber da der LAG bei meinem TV ohnehin so groß ist, dürfte der OSSC ohnehin nicht viel ausrichten können oder?

Da wäre es besser sich nur auf die Bildqualität zu konzentrieren und die Verzögerungen einfach zähneknirschend hinzunehmen oder?

Rein von der Bildqualität her, wäre der Framemeister die Nummer denke ich. Haben zumindest meiner Nachforschungen ergeben. Aber auch der OSSC hat auf Youtube einen guten Ruf.

Aber wenn es rein nach der Bildqualität geht, wäre der Framemeister noch ein Stück besser...

Wie siehst du das, Star Dragon? Welches Gerät würdest du empfehlen wenn es nur nach der Bildqualität geht?

Benutzeravatar
Stardragon
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 5684
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon Stardragon » 23.01.2018, 19:22

Wo genau der Stand mit dem Framemeister liegt, weiß niemand. Eigentlich hieß es, dass die Herstellung Februar 2017 eingestellt wird. Dann hieß es aber über dritte (Eine offizielle Meldung habe ich zumindest nie gesehen), dass Micomsoft von den ICs alles ankauft, was noch geht, um die Produktion noch länger fahren zu können. Ob da wirklich was war und wie lange das funktionierte oder ob es immer noch funktioniert, keine Ahnung. Einige Reseller hatten angekündigt, ihre Lager so voll, wie möglich mit dem FM zu machen (Da war sogar die Rede von Lagerbeständen für ein Jahr). Auf jeden Fall scheint der FM bei Solaris immer noch verfügbar zu sein. Offizielle Meldungen dazu habe ich aber seit 2016 keine mehr gesehen. Ist aber auch immer dürftig, wenn man kein japanisch kann. Micomsoft veröffentlicht nur in japanisch.

Bei dem Riesenlag Deines Fernseher weiß ich gar nicht, was ich Dir raten soll, außer einen anderen zu kaufen ;). Man kann jetzt sagen, der sollte auf keinen Fall größer werden, genauso gut kann man auch argumentieren, dass die 10ms da auch keinen Unterschied machen. Was Dir wichtig ist, musst Du wissen.

Nach Bildqualität gewinnt der Framemeister. Ganz klar.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
iceman085
Jungspunt
Jungspunt
Beiträge: 133
Registriert: 10.01.2018, 17:51
Kontaktdaten:

Re: Sega Saturn auf modernen Fernsehern

Beitragvon iceman085 » 23.01.2018, 21:38

Danke für die klaren Worte Stardragon. Der Fernseher ist noch recht neu, so konnte ich durchaus verkaufen und mir dann einen neuen TV kaufen ohne dass der alte ein kompletter Verlust wäre. Mit einem so starken Lag werde ich langfristig nicht glücklich werden beim Zocken. Das kommt davon wenn man sich im Vorfeld nicht in allen Bereichen informiert. :oops:

Gibt es bestimme TV Typen die besonders dafür bekannt sein so wenig Verzögerungen wie möglich zu haben? Sind die Samsung, LG oder Sony TVS besser als die Pansonic Modelle?

Gäbe es ein bestimmtes Modell as du empfehlen könntest?


Zurück zu „SEGA-Konsolen (außer Dreamcast)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste