Zuletzt durchgespielt

Hier wird über Videospiele im Allgemeinen diskutiert. Egal für welches System.
Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6735
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von Stardragon »

16. Gears Of War 5 - Hivebusters DLC (XBSX)
Irgendwas wollte ich auf der XBox Series X mal anschauen, was dafür enhanced wurde und Gears 5 wurde dafür überarbeitet. Ein neuer Kampgnen-DLC obendrauf. Meine Liebste und ich haben es im Coop auf zwei Konsolen durchgespielt, ich auf der XBox Series X, sie dazu im Vergleich auf meiner "alten" XBox One X mit SSD Mod. Den Unterschied bei den Ladezeiten hat man schon einmal gemerkt, wobei der nicht wirklich stark war. Die Unterschiede in der Darstellung kamen vor allem dadurch, dass sie "nur" in Full HD gespielt hat und ich in 4K auf einem QLED TV mit HDR. Abseits davon war wenig enhanced zu sehen, eigentlich nur die Die Effekte waren die gleichen, die Grafik auch, da war nicht mal ein Lichteffekt, der nicht bei ihr identisch gewesen wäre. Warte ich wohl erst einmal auf die eigentlichen Next Generation Spiele.

Kommen wir zum DLC selber: Grafisch sieht die erste Area etwas steril aus für einen Djungel, danach ist der DLC aber rundherum auf dem Standard-Niveau von Gears 5 und sieht richtig gut aus. Erzählt wird die Story von drei Außenseitern, die zu einem Team für eine nicht genehmigte Mission zusammengewürfelt werden. Ein alter KOR-Soldat, der sein Leben lang nur Wache gestanden hat, eine ehemalige KOR-Soldatin, die im Gefängnis wegen Fehlverhalten gelandet war und ein NonCon, der aus privaten Gründen dazu gestoßen ist. Das gibt von Anfang an schonmal Reibereien aufgrund von Vorurteilen und unterschiedlicher Dienstauffassung. Im Laufe der Mission raufen die drei sich aber immer weiter zusammen und fungieren als Team immer besser. Jeder der drei hat dabei eine Spezialfähigkeit: Der alte Wachsoldat kann ein Feld auswerfen, in dem Munition generiert wird, die Soldatin hat einen speziellen Nahkampfangriff und der NonCon kann ein Schutzschild aufbauen. Alle diese Fähigkeiten haben eine zeitliche Begrenzung und einen Cooldown. Und alle diese Fähigkeiten können durch das aufsammeln von Items ausgebaut werden. Spielerisch gibt es davon abgesehen Standard-Kost aus Gears 5, Standard-Waffen und bis auf einen auch nur Standard-Gegner, die man von Gears 5 bereits kennt. Was den DLC hauptsächlich interessant macht, ist die Story und die neuen Charaktere. Die Reibereien am Anfang fühlen sich allerdings etwas überzogen an und das Zusammenwachsen gegen Ende ist dann ebenso etwas zu heile Welt. Davon ab macht es aber Spaß, den dreien zuzuhören und das ganze mit Ihnen zu erleben. Die Schauplätze sind dabei allesamt interessant und wechseln manchmal sogar viel früher, als erwartet. Langeweile kommt dabei nicht auf. Musikalisch geht man etwas andere Wege als im übrigen Gears 5, der komplette Soundtrack ist neu und hat seine eigenen Themen, die dem ganzen gut tun. Teilweise erinnert die Kampfmusik etwas an die von Xenoblade Chronicles X oder ein Track an The Last Of Us. Dir 3 bis 4 Stunden vergehen dabei wie im Flug und machen durchaus Lust darauf, danach sich mal online den neuen Fluchtmodus im Mehrspieler anzuschauen. Denn der DLC erzählt quasi die Vorgeschichte dazu.

19,99 wären mir etwas viel für den DLC, was aber hauptsächlich am Umfang liegt. In rund 3 bis 4 Stunden ist man eben durch, für 9,99€ wäre es OK. Da wir beide im Moment Ultimate haben, war der DLC zum spielen aber inbegriffen und hatten dafür einiges ans Spaß. Der DLC ist durchaus empfehlenswert.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra
Benutzeravatar
edge.
a.k.a. edge.
a.k.a. edge.
Beiträge: 9650
Registriert: 06.07.2005, 22:09
Spielt seit: 1988
Wohnort: Westerburg

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von edge. »

Gears of War 2.
Teil 3 installiert gerade 🤘
Bild
Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6735
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von Stardragon »

Yeah. Und wie fandest Du den zweiten?

Bei mir:
17. Borderlands - The Pre Sequel (XBox One X)
Komplett mit DLC und allen Nebenmissionen. Hm, nette Ideen, aber nach Boderlands 2 war das nichts. Die Main Missions sind OK. Die Nebenmissionen sind absolut ödes hin- und hergerenne und der Mond ziemlich langweilig und eintönig. Kiene Atmosphäre und die einhergehenden Spielmechaniken der Oz-Kits haben nicht gerade Spaß gemacht. Nach BL2 war es sogar so langweilig, dass ich es zwischendrin ein Jahr liegen lassen habe, bevor ich es weiter gespielt habe. Gegen Ende hat es mir dann doch noch mal Spaß gemacht und gefallen, der DLC um Clap Trap war überraschend gut.

1. Borderlands - The Pre Sequel (XBox Series X)
Tja, mit dem Jahr Pause dazwischen kam irgendwie die Story nicht ganz an. Also nochmal durch, dieses Mal nur die Main Mission ohne DLC und ohne Nebenmisssionen. Im wahren Kammerjägermodus Story noch mal am Stück Revue passieren lassen. War OK. Und dann gibt es noch einen ultimativen Kammerjägermodus. Da war dann aber gut. Auf der Series X war jetzt kein Unterschied zur One X mit SSD-Mod zu spüren. Auch nicht bei den Ladezeiten. Quick Resume hat aber definitiv gut getan.

2. Panzer Dragoon Remake (Nintendo Switch)
Verdammt, ist PD auf dem Saturn lange her. Aber ich hab das damals so rauf und runter gespielt, dass ich die Story nach all der Zeit immer noch auswendig kannte. Und auch die ganzen Cut Scenes kannte ich noch sehr genau. Remake hat mir wirklich gut gefallen, vor allem, weil man wirklich mal alles erkennen kann. Gerade in den Cut Scenes am Anfang hat es furchtbar geruckelt, zum Glück lief das Spiel dann flüssiger. Gutes Remake. Macht Laune und Hoffnung auf Teil 2.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra
Benutzeravatar
Maryokutai
Echter Dreamcast-Fan
Echter Dreamcast-Fan
Beiträge: 1342
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von Maryokutai »

Hast du auch Telltales Borderlands gespielt? Ich mag ihre Spiele generell eher weniger, aber das fand ich ausgesprochen gut.
Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 2177
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von mickschen »

Stardragon hat geschrieben:
20.01.2021, 23:42
2. Panzer Dragoon Remake (Nintendo Switch)
Verdammt, ist PD auf dem Saturn lange her. Aber ich hab das damals so rauf und runter gespielt, dass ich die Story nach all der Zeit immer noch auswendig kannte. Und auch die ganzen Cut Scenes kannte ich noch sehr genau. Remake hat mir wirklich gut gefallen, vor allem, weil man wirklich mal alles erkennen kann. Gerade in den Cut Scenes am Anfang hat es furchtbar geruckelt, zum Glück lief das Spiel dann flüssiger. Gutes Remake. Macht Laune und Hoffnung auf Teil 2.
Mit welchem Controller hast du es gezockt? Vermute mal mit dem Switch Zubehör oder? Also ich habe es erstmal mit dem Xbox One auf Steam gezockt, dann dachte ich mir hey, wäre doch bestimmt nice mit dem Saturn Controller zu zocken und wer hätte es gedacht, hat sich schlechter gespielt.

Hast du die gleichen Erfahrung gemacht?

Aber geiles Game, jap super geworden!
Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6735
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von Stardragon »

Mit dem Switch Pro Controller. Ging so gut, dass ich es gar nicht mit was anderem probiert habe.
Maryokutai hat geschrieben:
21.01.2021, 08:40
Hast du auch Telltales Borderlands gespielt? Ich mag ihre Spiele generell eher weniger, aber das fand ich ausgesprochen gut.
Bisher noch nicht, wollte ich mir irgendwann mal anschauen.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra
Benutzeravatar
edge.
a.k.a. edge.
a.k.a. edge.
Beiträge: 9650
Registriert: 06.07.2005, 22:09
Spielt seit: 1988
Wohnort: Westerburg

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von edge. »

Stardragon hat geschrieben:
20.01.2021, 23:42
Yeah. Und wie fandest Du den zweiten?
Sehr gut. Teil 3 ebenso.....Klasse Serie
Bild
Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6735
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von Stardragon »

3. Little Inferno (Nintendo Switch)
Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass ein unterhaltsames Spielprinzip nicht bis in die Unendlichkeit ausgeschlachtet werden muss, sondern einfach ein gutes, kurzweiliges Spiel ergeben kann und damit ist gut. Sehr seltsame Welt, mit Logik braucht man nicht kommen. Aber sehr charmante Charaktere, unterhaltsames Spielprinzip mit netten Rätseln und ein paar Dingen zu entdecken. Das Prinzip ist schnell erzählt. Man sitzt in einer eisigen Stadt vor einem Entertainment-Kamin und hält sich dadurch warm, dass man Dinge aus einem Katalog bestellt und sie verbrennt. Dabei machen die Sachen teilweise lustige, teilweise gruselige Dinge und hinterlassen immer Geld. Von dem man sich weitere Sachen kaufen kann. Stück für Stück schaltet man neue Kataloge für Geld frei, vergrößert den Sims vor dem Kamin, um mehr Zeug parat zu legen und kombiniert gleichzeitig brennbare Dinge, die dann wiederum Events auslösen. Nebenbei schreibt einem die Herstellerin oder ein Mädchen, das auch vor ihrem Entertainment-Kamin sitzt und sich dabei große Fragen des Lebens und des Sinns dieser Kamine stellt. Die Story birgt Potential für finstere Geheimnisse, die dann so nicht kommen. Alles andere würde zu viel spoilern. Kurzweilig und bleibt im Gedächtnis und der Soundtrack ist richtig gut. Auch wenn man sich ein wenig nach dem "warum" fragt. Aber spaßig und mal was ganz anderes ist es allemal.

4. Luigis Mansion 3 (Nintendo Switch)
Ein unheimlich spaßiges und charmantes Rätselspiel, bei dem die Entwickler offensichtlich viel Spaß hatten und sehr viel Liebe zum Detail mitbrachten. Selbst, wenn man eigentlich alles auf einer Etage abgegrast hat und nur noch mal auf der Suche nach irgendwas noch einmal zurück kommt, triggert man auch bei dem x-ten Mal manchmal noch ein anderes Angriffs-Event. Das Spielprinzip der Vorgänger ist dabei gleich geblieben: Geister suchen uns heim und wir jagen sie mit Taschenlampe und Staubsauger bewaffnet. Der Wissenschaftler I. Gitt steht uns wieder zur Seite und verbessert unsere Ausrüstung, während wir versuchen, unseren Bruder und unsere Freunde zu befreien. Neu dabei ist Gooigi (bzw.- Fluigi im Deutschen), ein Schleim, der die Gestalt von Luigi annehmen kann. Leitern klettern kann er nicht, aber dafür durch Gitter laufen und kommt dadurch in Bereiche, die Luigi nicht erreichen kann. Wahlweise spielt man die beiden abwechselnd alleine oder spielt mit einem Freund zusammen. Im Coop sehr empfehlenswert, weil Spieler 2 als Fluigi nicht, wie in ähnlichen Spielen, einfach nur Spieler 2 ist, der auch mitlaufen darf und weniger kann. Viel mehr gibt es sogar Szenen, die nur Spieler 2 mit Fluigi lösen kann. Ähnliches gibt es dann auch nur für Spieler 1, so dass man bei Luigis Mansion 3 wirklich das Gefühl hat, dass beide Spieler gleichberechtigt sind. Ein Party-Modus für bis zu 8 Spieler und ein Online-Modus runden das ganze ab, bieten aber etwas wenig Inhalt, bis man noch mal 10 € für die Erweiterungen oben drauf legt.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra
Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 3139
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von DragoonC »

an Luigis Mansion sind Sohnemann und ich noch immer dran. das Spiel hat in der Urversion leider soo viele Bugs/ Glitches dass es manchmal etwas Gamebreaking ist :/
social network
daily life & hobby
https://www.instagram.com/daniel_enck/
gaming & modding
https://www.instagram.com/sega_dragoon/

weitere in meinem Profil :D
Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 2177
Registriert: 09.04.2006, 14:02
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von mickschen »

Das klingt nach Sonic aus den Anfang 2000er. Klasse das Nintendo da auch mal landet und schön das SEGA da drüber hinweg ist :D
Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6735
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von Stardragon »

5. Sayonara Wild Hearts (Switch)
Ich wollte es eigentlich nur mal anspielen, aber ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß mit einem Rhythm-Game, dass ich es gleich durchgespielt habe. Nur zwei Tracks auf Gold-Rang, ich werde es sicher noch mal etwas "ernster" spielen.

Die Musik ist eingängiger Elektro-Pop, das Design stark an den aktuellen 80er-Retro-Revival-Look angelehnt, Lila ist die vorherrschende Farbe. In verschiedenen Leveln sammelt man zur Musik Herzen und drückt im Takt gelegentlich Quick-Time-Events, dazu kommen Shmup-Elemente. Soweit nichts überragendes. Das Spiel lebt vor allem davon, dass die Musik und die Events sehr gut aufeinander abgestimmt sind, von der Geschwindigkeit, davon dass es ohne Anspruch auf die oberen Ränge sehr locker und flüssig von der Hand geht, vom Retro-Charme und den abwechselungsreichen Levels. Die Shmup-Elemente gehen bis zu Levels alà REZ und bei entdeckt überall Anspielungen auf die 90er und Spiele aus der Zeit. Hat man kein Ehrgeiz, die oberen Ränge und Geheimnisse frei zu spielen, ist das Spiel in 3 Stunden zu schaffen. Für 10,- € und darunter unbedingt mitnehmen.

Und funktioniert sehr gut mit einem Philips Hue Lights Setup, wenn auch nicht so gut, wie Avicii Invector. Ich hab mein Setup um ein Hue Play Gradient Lightstrip hinterm TV erweitert und die vorher eingesetzten Play Bars am unteren Rand hinterm TV angeordnet. Funktioniert IMHO noch etwas besser, als die Variante vorher:
https://twitter.com/DracoAstra/status/1 ... 7798542336
DragoonC hat geschrieben:
19.02.2021, 18:26
an Luigis Mansion sind Sohnemann und ich noch immer dran. das Spiel hat in der Urversion leider soo viele Bugs/ Glitches dass es manchmal etwas Gamebreaking ist :/
Konnte man den ersten auch zu zweit spielen?
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra
mstar
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 779
Registriert: 24.04.2014, 06:51
Spielt seit: 1988

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von mstar »

Stardragon hat geschrieben:
17.02.2021, 22:46
3. Little Inferno (Nintendo Switch)
Das hört sich interessant an, ich glaub ich setz das mal auf die Wunschliste :)

Stardragon hat geschrieben:
17.02.2021, 22:46
4. Luigis Mansion 3 (Nintendo Switch)
Ein unheimlich spaßiges und charmantes Rätselspiel, bei dem die Entwickler offensichtlich viel Spaß hatten und sehr viel Liebe zum Detail mitbrachten.
Hm, hörte sich so an als hättest du Spaß gehabt? :)

Mir hat es, wie an anderer Stelle schon geschrieben, nicht so sehr gefallen (und vor allem auch nicht dauerhaft motiviert) - vermutlich aber weil ich nur Single Player gezockt habe, wenn ich deinen Post interpretiere, hast du alles/größere Strecken davon mit der Besseren Hälfte gespielt?
Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 3139
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von DragoonC »

Stardragon hat geschrieben:
21.02.2021, 14:19
Konnte man den ersten auch zu zweit spielen?
Ich mein schon den Switch Teil :wink:
social network
daily life & hobby
https://www.instagram.com/daniel_enck/
gaming & modding
https://www.instagram.com/sega_dragoon/

weitere in meinem Profil :D
Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6735
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von Stardragon »

Ah, OK, hab da wohl etwas kreativ gelesen. 😅
mstar hat geschrieben:
22.02.2021, 08:26
Hm, hörte sich so an als hättest du Spaß gehabt? :)

Mir hat es, wie an anderer Stelle schon geschrieben, nicht so sehr gefallen (und vor allem auch nicht dauerhaft motiviert) - vermutlich aber weil ich nur Single Player gezockt habe, wenn ich deinen Post interpretiere, hast du alles/größere Strecken davon mit der Besseren Hälfte gespielt?
Wir haben es komplett zu zweit gespielt, also ab da, wo man es mit Gooigi kann. Ich kann mir aber vorstellen, dass es alleine und mit dem Umschalten zwischen den beiden schon langweiliger ist. Der Coop ist wirklich sehr gut gelungen.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra
Benutzeravatar
Maryokutai
Echter Dreamcast-Fan
Echter Dreamcast-Fan
Beiträge: 1342
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg

Re: Zuletzt durchgespielt

Beitrag von Maryokutai »

Stardragon hat geschrieben:
21.02.2021, 14:19
5. Sayonara Wild Hearts (Switch)
Das war eines meiner Lieblingsspiele 2019. Absolut grandiose Symbiose aus Gameplay und Musik wie man sie sonst nur von Mizuguchis Spielen kennt. Ich starte es immer noch regelmäßig um ein paar Level zu spielen – vor allem Parallel Universes finde ich genial. Wenn man bedenkt, dass es das Level fast nicht ins Spiel geschafft hätte... :o
Antworten