Dreampi... ich komme nicht weiter

Ihr wollt euch zum Online-Zocken treffen? Eure Dreamcast fit für's online spielen machen? Hier seid ihr richtig!
LenzPlayz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 75
Registriert: 10.04.2017, 00:17
Spielt seit: 1994

Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von LenzPlayz »

Hallo :)

ich bin endlich dazu gekommen mir alles zu besorgen um mit der Dreamcast Online zocken zu können.

Leider klappt das alles nicht so wie gewünscht. Könnt ihr mir eventuell weiter helfen?

Aktuelle Situation:

Raspberry: dreampi Image 1.6 aufgespielt
line voltage inducer: "Fertig" *siehe Fotos* Habe ein 390 Ohm Widerstand und einen 0,47uf /100V Elko benutzt. Plus Step up Converter.
Bild
Bild

Die skizze habe ich als Vorlage genommen.
Bild

Auf der Dreamcast habe ich dann mit Dreamkey 3.0 alles Konfiguriert.
Login Name: dream
Passwort: dreamcast
Tel: 555

Und das gleiche nochmal mit Tel. 111-1111

Doch beides führt nicht zum erfolg.

Jetzt bin ich am ende... und finde keine Lösungswege.

Danke vorweg.

Gruß
Martin @ Lenz
Benutzeravatar
dromdnb
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 69
Registriert: 24.04.2013, 00:28
Wohnort: Köln

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von dromdnb »

Gehen beide Leuchten bei deinem externen USB Modem an, nachdem der Raspberry gebootet hat?
LenzPlayz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 75
Registriert: 10.04.2017, 00:17
Spielt seit: 1994

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von LenzPlayz »

dromdnb hat geschrieben:Gehen beide Leuchten bei deinem externen USB Modem an, nachdem der Raspberry gebootet hat?

Ja beide Leds leuchten.
Benutzeravatar
dromdnb
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 69
Registriert: 24.04.2013, 00:28
Wohnort: Köln

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von dromdnb »

Dann solltest du eigentlich online gehen können...im Dreamkey die DNS eingestellt? Primär 0.0.0.0 und sekundär 8.8.8.8? Ansonsten check mal in deinen Routereinstellungen, ob der DreamPi bei den Geräten angezeigt wird, wenn er eingeschaltet ist.
LenzPlayz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 75
Registriert: 10.04.2017, 00:17
Spielt seit: 1994

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von LenzPlayz »

Ich habe (wie in allen Tuto. angegeben) bei Primär und Sekundär 0.0.0.0 eingegeben.

edit: Ja der pi wird im Router angezeigt.
Benutzeravatar
DC-Allstar
Dreamcast-Freund
Dreamcast-Freund
Beiträge: 237
Registriert: 22.06.2008, 00:13
Spielt seit: 1989
Wohnort: Schwerte

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von DC-Allstar »

Lief bei mir auch alles. Hatte nur überlesen das man in Europa mehr Spannung auf der Leitung braucht. Hast du 2x 9V Spannung drauf?
Benutzeravatar
dromdnb
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 69
Registriert: 24.04.2013, 00:28
Wohnort: Köln

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von dromdnb »

LenzPlayz hat geschrieben:Ich habe (wie in allen Tuto. angegeben) bei Primär und Sekundär 0.0.0.0 eingegeben.

edit: Ja der pi wird im Router angezeigt.
Das sollte dann aber normalerweise funktionieren.Hast du irgendeinen Block für bestimmte Geräte im Router? Sonst weiss ich auch nichts mehr, woran es hapert :(
DC-Allstar hat geschrieben:Lief bei mir auch alles. Hatte nur überlesen das man in Europa mehr Spannung auf der Leitung braucht. Hast du 2x 9V Spannung drauf?
Er hat doch den Step-up Converter mit 26 V , was völlig okay ist.
Benutzeravatar
DC-Allstar
Dreamcast-Freund
Dreamcast-Freund
Beiträge: 237
Registriert: 22.06.2008, 00:13
Spielt seit: 1989
Wohnort: Schwerte

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von DC-Allstar »

Hmm stimmt...klingt aber auf jeden Fall nach nem "Voltage"-Problem.
Benutzeravatar
RetroButton
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 69
Registriert: 23.03.2017, 15:16
Spielt seit: 1988

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von RetroButton »

Was hast Du für ein Modem? Ich hab jetzt schon oft gelesen das viele der China-Modems nicht richtig funktionieren mit DreamPi.
Empfohlen wird immer wieder das Dell-USB Modem, welches aber kaum noch zu bekommen ist.
Bild
LenzPlayz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 75
Registriert: 10.04.2017, 00:17
Spielt seit: 1994

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von LenzPlayz »

Es funktionierte :D

Lag am Modem. Habe jetzt das Dell Modem und es funktioniert einwandfrei
Benutzeravatar
RetroButton
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 69
Registriert: 23.03.2017, 15:16
Spielt seit: 1988

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von RetroButton »

Sehr gut!
Evtl. könntest Du doch nen kleinen Guide machen?
Denke das würde vielen helfen, die ihre DC wieder online bekommen möchten.
Zuletzt geändert von RetroButton am 22.02.2018, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
LenzPlayz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 75
Registriert: 10.04.2017, 00:17
Spielt seit: 1994

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von LenzPlayz »

RetroButton hat geschrieben:Sehr gut!
Evtl. könntest Du dich nen kleinen Guide machen?
Denke das würde vielen helfen, die ihre DC wieder online bekommen möchten.
Ich guck Heute Abend mal ob ich ein Tutorial gebastelt bekomme :)
LenzPlayz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 75
Registriert: 10.04.2017, 00:17
Spielt seit: 1994

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von LenzPlayz »

RetroButton hat geschrieben:Sehr gut!
Evtl. könntest Du dich nen kleinen Guide machen?
Denke das würde vielen helfen, die ihre DC wieder online bekommen möchten.
Ich guck Heute Abend mal ob ich ein Tutorial gebaste.....


Oopppss Admin doppelt post bitte löschen :) danke
Benutzeravatar
Maturion
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 4130
Registriert: 10.06.2007, 12:18
Spielt seit: 1997
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von Maturion »

Hallo Leute! Ich will mir auch mal einen DreamPi bauen, nachdem meine DC nach langer Abstinenz endlich mal wieder online gehen soll. Ist der Line Voltage Inducer für PAL-Modems zwingend nötig?
Dreamcast träumt weiter
Xbox Live GamerTag: Maturion
Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 3149
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 666

Re: Dreampi... ich komme nicht weiter

Beitrag von DragoonC »

PAL Modem Line bzw die alte Telefonleitung brauchte 24V, also japp. manche schaffen es mit 2x9V Blockbatterien, aber ein variable Voltage Regulator ist meines Erachtens besser.
Antworten