[How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Ihr wollt euch zum Online-Zocken treffen? Eure Dreamcast fit für's online spielen machen? Hier seid ihr richtig!
Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6050
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 20.09.2015, 21:04

Geht. Das einzige, was mit VOIP nicht geht, ist das DC-Modem direkt an die Telefonbuchse anschließen und lossurfen.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 964
Registriert: 09.04.2006, 14:02

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon mickschen » 05.09.2019, 08:29

Hi Leute, habe mittlerweile mein USB Voice Fax Modem aus China bekommen und werde mich später mal ransetzen.

Zu der Doku vorn habe ich 3 Sachen :D
- Crunchback lässt sich über den Link nicht mehr beziehen, ich werde es mit dem neuesten Ubuntu machen, Ubuntu 19.04. basiert glaube ich auf Debian 9, sollte aber ja kein Problem sein

Dann hier zwei Kleinigkeiten die evtl auch schon zu Meldungen führen bzw. zu Missverständnisse führen

-
Als letztes geben wir "sudo gedit etc/mgetty/mgetty.config" ein und ersetzen alles durch:
hier müsste ein / vor dem etc

-
issue-file /etc/issue.megetty
sollte ...issue.mgetty heissen, schätze ich

Sind nur Kleinigkeiten aber auch schon fehlendes / kann zu den vorherigen Probleme führen, bin auch kein Linux spezialist, ist mir nur so aufgefallen...

Berichte später wie es läuft. Habe zumindest schonmal das USB Modem auf Windows 10 installiert und wird ganz normal erkannt und der COMPort wurde zugewiesen.

Meine Fritzbox Cable 6490 lässt sich auch von 1 auf 2 mit **2 anrufen und umgekehrt.

Werde VMWare Workstation Player 15 benutzen.

Gibts die Programme bei Linux noch? Evtl Jemanden mal was aufgefallen? Wie gnome.ppp oder kppp?

edit: Ok also es scheint iwo noch ein Problem zu geben. Erstmal kann ich kein gnome-ppp, gnome ppp oder kppp öffnen. egal wie ich es schreibe, es ist nicht vorhanden. Ich habe auch ubuntu noch einmal installiert und es gibt diese Programme auch nicht in dem Programme Store. Ich denke, ich brauche diese aber nur um zu schauen unter welcher ttyS* ich mein Modem finde richtig? Da gehe ich einfach von ttyS1 aus, werde es gleich aber noch einmal mit ttyS0 versuchen. Ist ja ein flatsch neues ubuntu, also müsste es eigentlich 0 oder 1 sein, ich weiss nicht wo er anfängt. Bei meinem Windows ist es COM6

Mal davon ab, ich bekomme das Modem angerufen, die Leuchte geht dann, dann sagt mit mein Dreamkey das etwas bei ISP nicht stimmt. Wennich dann nochmal versuche mich einzuwählen, kommt ein besetzt. Das kommt mir noch bekannt von früher vor, ich denke ich habe dream und dreamcast in der secrets datei falsch geschrieben oder gesetzt. In dem Post steht, man soll es am Ende hinschreiben, wo genau am ende meint er? und meint er wirklich dream * dreamcast * ? habe das einfach ganz unten, unter all dem anderen zeugs hingeschrieben. Ist das richtig? Wenn ich mal einen Test mache und Ubuntu nicht starte dann kommt auch die andere Meldung im Dreamkey dass etwas mit dem Modemkabel nicht stimmt etc. Dazu leuchtet die Verbindungsleuchte an meinem Modem auch nicht.
Daher denke ich, liegt das irgendwie an meiner authentifizierung. Das Modem connected sich zwar zu ubuntu, aber weiter gehts nicht. Daher denke ich auch, dass ttyS1 bei mir korrekt ist obwohl ich es halt wegen dem fehlenden gnome.ppp nicht 100% sagen kann. Ich war auch gerade mit dem Dreamkey "online" konnte aber keine Seite aufrufen, da sagte er mir immer dass die URl falsch ist oder ich Netzwerkprobleme hätte.

Edit: Ich bin jetzt soweit, dass ich sagen kann, dass wenn ich alles neustarte die DC auch connected ist, denn sobald ich ubuntu schließe, trennt sich die Dreamcast auch mit Meldung und Ton vom Netz. Mir ist auch aufgefallen, dass eine Verbindung bestehen muss, weil es danach immer besetzt ist. Sprich, früher hat man sich mit der Dreamcast mit dem ISP Verbunden, hat man das Spiel gewechselt hat die Dreamcast diese Verbindung beendet und danach wieder aufgebaut. Das fällt ja jetzt weg, denke ich... also ist danach besetzt. Ich habe auch nochmal auf DC Talk die gleiche Anleitung auf englisch gefunden, dort sagt er dass man in der secrets datei dream * dreamcast * als user und passwort irgendwo hinsetzen kann. Finde ich bisschen merkwürdig da dort angaben zu ppp und pap usern sind usw. aber habe es genaus so gemacht. Probiere es morgen mal mit einem Game und anderen DNS Settings mit dem Dreamkey aus... wird schon klappen :D
Und wenn es dann soweit ist, kann ich ja die kleine Korrektur hier niederschreiben, noch ein zwei Hilfen dabei und das fertige Image mit dem Ubuntu auf mein Google Drive oder so packen !

Aber eine Frage an euch, müsst ihr die Verbindung immer komplett neu aufbauen? Sprich den PC Server unter Linux immer neu "scharf stellen"?

edit: Hi Leute, ich lass das oben einfach noch stehen, dann kann amn evtl Gedankengänge usw verfolgen. Also ich bin gerade mit dem Dreamkey online. Auch gerade hier im Forum und lade seite 20min diese Seite :D Aber es läuft, fang auch gleich an zu weinen, weil das meine ersten Internet Erafhrungen Zuhause waren, oder an zu kotzen weil ich dafür schon nen paar Pfennig bezahlt hätte :D

Also es ist tatsächlich so, dass ich im Dreamkey den DNS auf automatisch lasse, und mein comportt6 im windows bei ubuntu der ttyS1 ist. Konnte es zwar immer noch nicht auslesen aber da ich jetzt online bin, wird es so sein. Vielleicht war es gestern auch 0 da ich ja nocheinmal ubuntu installiert habe, könnte sich der port eins weiter verschoben haben. Windows macht zumindest für jeden kack ein neuen Port. :D

Ich werde jetzt gleich in der Config Datei /etc/ppp/options die IP eingeben von DC Talk und versuche mal in ein Game zu connecten. ... wenns nicht klappt werde ich morgen oder die Tage weitermachen... ABER zumindest bin ich online :)

Bild

Bild

Edit100: es klappt. Werde dann mal andere Games testen und mich wahrscheinlich freuen. Muss noch mein 56k modem raussuchen, ist iwo in einer Kiste. Das 33k ist Hardcore xD ... Ich werde dann meinen Post hier editieren wie gesagt usw usw....

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6050
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 07.09.2019, 21:10

Cool und herzlichen Glückwunsch. :)
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 964
Registriert: 09.04.2006, 14:02

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon mickschen » 08.09.2019, 11:25

Stardragon hat geschrieben:Cool und herzlichen Glückwunsch. :)


Haha ja besten Dank :D

Sagmal hast du eine Ahnung einmal bzgl. gnome.ppp ? Verstehe irgendwie nicht warum dat nicht da ist :D BZW hast du eine Alternative?

Und ich muss sagen, es läuft bisher nur PSO und der Browser. Hatte das irgendwo schonmal gelesen, dass jemand das gleiche Problem hatte. Kann ja nur iene kleine Einstellung irgendwo sein. Bin mit meinem "Gefummel" aber auch noch nicht 100% durch...

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6050
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 08.09.2019, 21:58

Sind gnome ppp bzw. kppp denn überhaupt installiert. Nur weil Du das Betriebssystem installiert sind, sind die Programme nicht unbedingt enthalten. Linux-Distributionen sind modular. Arbeitest Du jetzt mit Gnome oder KDE als GUI? Das ist wichtig, je nachdem musst Du nämlich das entsprechende Programm installieren. Pack die Kiste ans Internet, Befehlskonsole auf und gib folgendes ein:
sudo apt-get install gnome-ppp

bzw. wenn Du KDE nutzt:

sudo apt-get install kppp

Dann sollten die entsprechenden Pakete heruntergeladen und installiert werden.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 964
Registriert: 09.04.2006, 14:02

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon mickschen » 10.09.2019, 13:07

Hi,
ja also das Protokol ansich ist installiert. Da moppert der auch nicht herrum und wenn es nicht installiert wäre (ist glaube ich auch schon vorinstalliert) würde ich auch nicht soweit kommen. Man müsste mal noch ein neues Ubuntu aufsetzen und nochmal genau nach schauen obs wirklich so ist, aber ich habe gelesen dass man von vorne rein schon über den ttyS* kommunizieren kann und gewisse Kommunikationsprotokolle auch schon vorinstalliert sind, wie für Modems.

Es ist halt so, dass wenn ich gnome-ppp suche, also das ppp Program von Gnome, dann findet er das nicht im Katalog, also in dem "Store" sag ich jetzt mal. kppp also auch wieder ein ppp Komunikationsprogramm installiert er, gibt mir dann jetzt nur ein graues Fenster wieder wenn ich das Programm öffne. Auch mit sudo natürlich. BIsschen kenne ich mich mit Linux aus. Das sind jetzt aber beides Programme um mit dem Modem zu arbeiten. Da wir aber alles in scripten gemacht haben usw braucht man diese auch nicht. Das ich mit dem Browser ins Inet komme und auf PSO auch beweist das eigentlich alles gut ist.
Bei kppp bin ich mir ganz sicher dass es auch ohne geht, weil ich das gerade erst wieder installiert habe... hatte das zu test zwecken nicht mit installiert. Wenn ich jetzt keine connection mehr bekommen sollte wäre es auch merkwürdig :D Aber vielleicht bringt dieses Programm ja irgendwelche Modem Einstellungen mit die ich jetzt nicht brauche ^^ Werde mich gleich auch wieder bisschen ransetzen und nochmal etwas ausprobieren. Und zwar ob es einen unterschied macht ob ich die DNS Adressen auf dem Server oder in der Dreamcast speichere. Und ein anderes Dreamcast modem werde ich auch noch ausprobieren. HAbe zwar mein 56k Modem noch nicht gefunden aber habe noch 3-4 33k Modems hier rumfliegen :D

Mir ist auch aufgefallen, dass mir irgendein Spiel dass ** geklaut hat bei der Dreamkey Einstellung. Es ist 100% gespeichert wenn man die Einstellungen auch mit dem Dreamkey 3.0 macht. Auf den Games wie Monaco usw ist glaub nur jeweils der Dreamkey 2.0 drauf, der hat mir irgendwann dann wohl in den Einstellungen rumgefummelt und mir das ** geklaut :D Aber der 3.0 speichert das zu 100%!

Auf der einen Seite steht dass es nur RaspberryPi Games sind. Aber mit dem Linux Server machen wir ja genau das gleiche oder? Habe die Server von DCtalk ausprobiert: https://www.dreamcastlive.net/games

EDIT: Also am Modem liegt es nicht, habe das 56k Modem (welches auch ein TYP B Modem ist aber in dieser Konstellation kein Problem darstellt) getestet und es ist das gleiche Problem wie mit dem 33k Modem.
Dann muss man die DNS Adresse des jeweiligen privaten Server auf der Ubuntu Maschine einstellen, auf der Dreamcast lasse ich es auf automatisch. So hat es immerhin bei PSO und dem Browser funktioniert. Ich könnte noch versuchen wie das ist wenn ich meinen Router dort eintrage, oder selbst einfach mal die google dns Adresse.
Edit: Dies kann ich auch ausschließen, habe jetzt sämtliche Adressen als DNS eingetragen,. selbst die die eigentlich auch keinen Sinn ergeben aber man weioss ja nie :D Ich komme z.b. bei POD Speedzone immer ins Netzwerk, aber beim connecten des Server gibts dann ein Abbruch. An meinem Account kann es ja nicht liegen da ich da mit einem BBA online komme ohne Probleme. Der Server von Shouoma mag mich anscheinend nicht :D Warum, hoffentlich, wird sich noch herausstellen :D

Ich habe jetzt mal bei Dreamcast talk um hilfe gefragt...

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6050
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 11.09.2019, 22:00

Ich schließe jetzt mal daraus, dass Du Gnome als GUI hast. Dann kannst Du nichts mit kppp anfangen, weil das für KDE ist. Andere GUI. Das Protokoll solltest Du drin haben, es geht hier eigentlich nur um das Modul für die grafische Oberfläche. Was bekommst Du denn zurück, wenn Du das hier versuchst auszuführen?
sudo apt-get install gnome-ppp

Wenn Du kppp deinstalliert hast, kann es sein, dass er abhängige Pakete mit deinstalliert hat und Du Dir damit das eigentliche Modul für ppp rausgehauen hast. Sollte aber in Abhängigkeit wieder kommen, wenn Du Gnome-ppp installiert bekommst.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 964
Registriert: 09.04.2006, 14:02

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon mickschen » 12.09.2019, 12:36

unable to locate package gnome-ppp

wenn ich das ohne dem BIndestrich schreibe installiert er ja auch quasi bzw schaut ob es updates gibt für gnome und für ppp...

in dem How to vorne sieht aber ein konfig fenster von gnome ppp, das öffnet er aber nicht und sagt egal wie ich versuche zu öffnen, also gnome-ppp oder gnome ppp oder einfach nur ppp:

command not found.

Aber wie gesagt, dass nur eine Nebensache. Es ist definitiv nur um zu schauen wie der ttyS* Port heisst. Quasi der COMPort von Windows in Linux. Ich vermute da das meine zweite ubuntu maschie ist, ist das deswegen ttyS1, vorher war es 0. Wenn das jemand einmal mit 0 und dann mit 1 ausprobiert und zum erstenmal VMs installiert dann wird das eine der beiden ports sein. Wenn man den Befehl kennt um nach den Port zuschauen sollte es auch gehen. Man kann z.B. mit tail -f /dev/ttyS0 > text.txt eine text datei auf dem "Desktop" packen in der geschrieben wird was auf dem Port so passiert. Wenn bei 0 nichts geschrieben wird, dann kann man mit 1 und dann mit 2 probieren... Sobald ein Ring Ring Ring geschrieben wird, weiss man, dass es der richtige Port ist :D

Ich habe etwas erfahren. Also, der DNS Server von Shouoma, 49.101.91.123 hat Probleme die DC Modem benutzer bzw PC-DC Server Benutzer weiterzuleiten. Ich komme ja auch immer ins Netzwerk bzw zu meinem "Provider" (Ubuntu > Server)und dann bei der Weiterleitung gibts dann den Connectionfehler.

Man braucht also die Ip´s von den jeweiligen Servern. Ich vermute das der DNS server von Shouoma der einzige ist mit einer statischen IP und es wahrscheinlich zu einem regelmässigen Problem führen würde.

Man kann sich das Dreampi Image auch in eine VM packen, oder die Config, werde dies mal versuchen und versuchen an die IP´s zukommen. könnte man ja theretisch auslesen, hat man mir auch empfohlen das einmal zu machen.

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6050
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon Stardragon » 13.09.2019, 15:34

Interessant. Wäre sicher für viele hier spannend, wenn Du mal eine komplette Installationsanleitung mit Ubuntu veröffentlichst. Zumal die vorne schon echt etwas veraltet ist.

Dein Paketproblem klingt nach einem Problem mit dem Repository. Sind in der Datei sources.list konfiguriert, zumindest in Debian. Was da für Gnome-ppp rein muss kannst Du online nachschauen.

Alternativ kannst Du Dir das Paket händisch herunterladen zum installieren
https://www.ubuntuupdates.org/package/c ... /gnome-ppp
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 964
Registriert: 09.04.2006, 14:02

Re: [How-To] Mit dem Dreamcast Online gehen

Beitragvon mickschen » 14.09.2019, 10:17

Hi,

jap, die Anleitung mache ich fertig wenn ich zu einem wirklich Ergebnis gekommen bin.(Zumal vorn auch Tippfehler drin sind die einem das versauen könnten und man da doof da steht wenn man sich mit Linux noch weniger auskennt als ich :D Und so Sachen dass man, wenn man mgetty startet z.b. der nicht ewig an bleibt, sondern bei mir schaltet der sich nach 30sekunden wieder aus wenn man den nicht "anruft". Das könnte zu einem großem Proplem werden wenn man das dann nicht weiß. #derprombtdarfnichtblinken :D) Jemand aus einem anderen Board hat mir ein Iso von seiner Maschine bereitgestellt, dennoch ist das Image kaputt :D Mich interessiert quasi nur noch zu welchen Adressen man sich verbinden lassen muss, dann sollte meine Maschine stehen, kann die vm dann gerne bereitstellen wenn ich noch das Gnome Modem Programm installiert habe.

Danke schonmal, weiss nicht ob ich es am WE schaffe da weiter zu werkeln. Aber defintiv nächste Woche wieder.

edit: also gnome-ppp konnte ich so instalileren, danke! Hat vielleicht einer von euch einen DreamPi und das Wissen einmal die IPs auszulesen, bzw können wir das ja mal auf ein Game beschränken. Monaco wäre eine gute möglichkeit denke ich.

edit2: Also ich hab erfahren, dass es wohl an meinem Modem liegen könnte. Ich habe zwar ein Voice Fax Modem, aber es wäre wohl ein Soft-Modem. Da hat man mir ein Dell Modem empfohlen, sieht genauso aus, wäre aber wohl ein Hardware Modem. Bin jetzt erstmal im Urlaub ab Donnerstag und werde es nach dem Urlaub mal kaufen und dann schauen.

Eine einfach möglichkeit wäre auch noch, das Raspberry Linux in eine Vm zu packen und damit dann online zu gehen. So hat man mir eine VM bereit gestellt wo alles automatisch laufen soll und automatisch erkannt wird. Diese werde ich dann mit dem Dell Modem auch ausprobieren.


Zurück zu „Dreamcast-Online: Internet und Onlinespiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste