Welche Jobs habt ihr?

Hier kann man über all das Diskutieren, was sonst keinen Platz findet. Kaffeeklatsch und Gespräche über Gott und die Welt.
Benutzeravatar
Kakihara
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1713
Registriert: 22.07.2008, 13:06
Wohnort: Bonn

Re: Beruf?

Beitragvon Kakihara » 30.07.2008, 22:05

Sorry hab vergessen mich einzulogen Gast---> Kakihara
Totgesagte leben länger - Dreamcast am längsten...
Bild
Bild

Benutzeravatar
XorD
Echter Dreamcast-Fan
Echter Dreamcast-Fan
Beiträge: 1295
Registriert: 20.04.2006, 17:33

Re: Beruf?

Beitragvon XorD » 30.07.2008, 22:38

edge. hat geschrieben:Da sagte er mir,das das nicht ginge,und er mir mal 1 € Jobs raussuchen wird.
Ausserdem bin ich ja schon viel zu alt für ne Lehrstelle.
Aber vor einem Monat hat meine vorherige vermittlerin gemeint,das das überhaupt kein problem sei.
Kurzum:anstatt das das arbeitsamt mich bei der Bewerbung unterstüzt knallen die mir 1€ jobs um die ohren...



Ich bin kein Jurist, aber aus Gerichtsurteilen weiss ich das diese 1 Euro-Jobs verfassungswidrig sind, wie im uebrigen auch Hartz 4 an sich...

Ich wuerd so einen 1 Euro-Job niemals annehmen.

Art 12 des Grundgesetzes
(1) 1Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. 2Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.

Benutzeravatar
edge.
a.k.a. edge.
a.k.a. edge.
Beiträge: 9185
Registriert: 06.07.2005, 22:09
Spielt seit: 1988
Wohnort: Westerburg

Re: Beruf?

Beitragvon edge. » 31.07.2008, 11:06

Dagegen haben ja schon einige Leute geklagt.
Ohne Erfolg.
Aber ich sehe zu,das ich meinen Nebenjob in der Bäckerei nicht aufgeben muss.
Denn ich brauche die Praxis um mich in anderen Bäckereien zu bewerben.

Benutzeravatar
MuChAcHo
Foren-Ass
Foren-Ass
Beiträge: 824
Registriert: 06.07.2006, 22:05
Wohnort: RO
Kontaktdaten:

Re: Beruf?

Beitragvon MuChAcHo » 31.07.2008, 12:29

Für was gibt es ein Gesezt, wenn es eh nicht in Kraft tritt?? Vollkommener Blödsinn!
In Deutschland wird es mal wieder Zeit für einen Führer, der dem Staat so richtig in den Arsch tritt und das Land auf vordermann bringt :!:

(Nicht falsch verstehen!)

Benutzeravatar
edge.
a.k.a. edge.
a.k.a. edge.
Beiträge: 9185
Registriert: 06.07.2005, 22:09
Spielt seit: 1988
Wohnort: Westerburg

Re: Welche Jobs habt ihr?

Beitragvon edge. » 10.05.2019, 02:59

Seit mittlerweile über 4 Jahren Kommissionierer bei 1&1
Bild

Benutzeravatar
kunz
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 24.05.2019, 17:23

Re: Welche Jobs habt ihr?

Beitragvon kunz » 24.05.2019, 17:50

Beruflich habe ich schon einiges hinter mir und schon in vielen Unternehmen gearbeitet. Ich komme aus dem Finanzwesen und habe Finanzmanagement studiert und im Anschluss daran noch eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert. Mittlerweile arbeite ich auch wieder in einer Bank und bin mit meinem Job sehr zufrieden, da ich gutes Geld verdiene und recht flexibel bin. Arbeiten tue ich dennoch sehr viel, weil ich bei uns in der Familie der Hauptverdiener bin und meine Frau und meinen Sohn ernähren muss. Zudem möchten wir baldmöglich mit dem Bau unseres Eigenheims beginnen und dies ist natürlich eine gute Motivation, um viel zu schaffen und sich ins Zeug zu legen. Meine Frau bremst mich zwar hin und wieder etwas aus und würde mich gerne noch mehr unterstützen und eventuell auch wieder arbeiten gehen, aber dann müssten wir ein Kindermädchen anstellen, was uns eigentlich nicht so lieb ist. Demnach lastet natürlich schon einiges auf mir, aber wir versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten bestmöglich mit der Situation umzugehen. Da bei uns die Einkommensverhältnisse wie beschrieben sind, möchte ich natürlich ebenso meine Frau und mein Kind optimal finanziell abgesichert wissen. Im Zuge dessen habe ich bereits über eine Risikolebensversicherung nachgedacht und mich auf https://www.cosmosdirekt.de/risikolebensversicherung/ informiert. Der zukünftige Bau des Eigenheims bringt große Kosten mit sich und selbstverständlich wäre dies ohne die Hilfe eines Kredits nicht möglich. Gesetz den Fall, dass mir mal etwas zustoßen und ich unerwartet versterben sollte könnte ich es mir niemals verzeihen, wenn meine Liebsten mit einem Schuldenberg zurückgelassen werden...
Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen.


Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nephilim und 5 Gäste