SEGA @ GAMESCOM

Diskussionen über alles, was weder direkt mit Konsolen noch den Spielen zutun hat.
Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6026
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: SEGA @ GAMESCOM

Beitragvon Stardragon » 22.08.2019, 14:16

Danke auf jeden Fall für die Eindrücke. Soweit ich das im Moment von allen Seiten mitbekomme, verpasse ich dieses Jahr wohl nicht so viel.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
Maryokutai
Foren-Kaiser
Foren-Kaiser
Beiträge: 1179
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg

Re: SEGA @ GAMESCOM

Beitragvon Maryokutai » 23.08.2019, 09:20

mickschen hat geschrieben:Klingt ja eher nach einer Enttäuschung für dich !?
[...]
Hast du Bilder gemacht? :)


Enttäuschung würde ich nicht sagen, ich kannte das LineUp ja im Voraus. Aber immerhin war das MD Mini ganz cool (bekam auch eine Kappe geschenkt) und schön am Stand präsentiert.

Rückblickend betrachtet hätte man aber ruhig auch Monkey Ball Banana Blitz präsentieren können, diese kurzweiligen "Arcade"-Spiele funktionieren auf einer Messe normalerweise richtig gut.

Fotos habe ich leider keine gemacht. Habe kein Smartphone und da ich mit dem Zug hinfuhr wollte ich das Gepäck so stark limitieren wie nur möglich, habe also keinen Fotoapparat mitgenommen.

Stardragon hat geschrieben:Danke auf jeden Fall für die Eindrücke. Soweit ich das im Moment von allen Seiten mitbekomme, verpasse ich dieses Jahr wohl nicht so viel.


Es ist nicht das "Über-Jahr" und wer die großen Spiele wie FFVII Remake oder Avengers ausprobieren möchte steht vermutlich pro Titel drei Stunden Schlange, aber es gab trotzdem ein paar kleine Highlights für mich. Die nette Mitarbeiterin von Frozenbyte, die mit mir die Trine-4-Demo durchgespielt und erklärt hat; der lustige Typ von Codemasters, der meine grottige Platzierung in GRID bejubelte und total begeistert von seinem eigenen Spiel ist; Sayonara Wild Hearts, das genauso abgefahren wie cool ist; das optisch enorm beeindruckende Star Renegades, das mich vielleicht zu einem Fan von prozedural generierten Spiele machen wird und natürlich Panzer Dragoon, von dem ich gar nicht wusste, dass es spielbar sein würde und das die Atmosphäre des Originals trotz Dauerbeschallung der benachbarten Stände perfekt einfängt.

Die Publikumstage lohnen sich mittlerweile vermutlich nicht mehr, aber ich kam am Dienstag trotzdem auf meine Kosten.

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6026
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: SEGA @ GAMESCOM

Beitragvon Stardragon » 24.08.2019, 09:41

Das sind dann immer auch die kleineren Titel, über die man wenigst hört und die mich sich sehr interessiert hätten. Gerade ein spielbares Panzer Dragoon hätte mich durchaus interessiert. Danke nochmal für die Eindrücke.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
Maturion
sega-dc.de-Team
sega-dc.de-Team
Beiträge: 4087
Registriert: 10.06.2007, 12:18
Spielt seit: 1997
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: SEGA @ GAMESCOM

Beitragvon Maturion » 25.08.2019, 22:48

Insgesamt eine bei eigentlich allen Herstellern eher durchschnittliche bis schwache Messe, was wohl quch am anstehenden Konsolenwechsel liegt. Trotzdem hatte ich das Gefühl, die gamescon hat diesmal mehr internationale Aufmerksamkeit als sonst erhalten.
Dreamcast träumt weiter
Xbox Live GamerTag: Maturion

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 942
Registriert: 09.04.2006, 14:02

Re: SEGA @ GAMESCOM

Beitragvon mickschen » 26.08.2019, 07:30

Kannst etwas mehr zu Panzer Dragoon erzählen? :o

Benutzeravatar
Maryokutai
Foren-Kaiser
Foren-Kaiser
Beiträge: 1179
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg

Re: SEGA @ GAMESCOM

Beitragvon Maryokutai » 26.08.2019, 13:07

Panzer Dragoon hat mir wirklich gut gefallen. Man konnte lediglich das erste Kapitel spielen aber das bekannte Spielgefühl war direkt wieder da. Auch schaffte es das Spiel inmitten der rauschenden Lärmwellen trotzdem ein bisschen Stimmung und Atmosphàre aufzubauen, unter anderem wegen des gewohnt guten Soundtracks (den man aber leider fast nicht hören konnte).
Negativ aufgefallen ist mir lediglich die Framerate, denn die ging teilweise schon relativ arg in die Knie. Zumindest im Handheld-Modus, in dem das Spiel vorgeführt wurde. auf einem Fernseher konnte ich es leider nicht begutachten.

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 942
Registriert: 09.04.2006, 14:02

Re: SEGA @ GAMESCOM

Beitragvon mickschen » 26.08.2019, 13:48

Also ich habe keine Switch, bin mir aber echt am überlegen mir eine zu holen, habe gerade eine für 150€ neu gesehen bzw mit 22 monaten Garantie und zwei Lenkräder dabei (wollte den link jetzt raussuchen aus ebay kleinanziegen, aber gibits nicht mehr :D typisch :D)... Aber worauf ich hinaus wollte ist die FPS im Handheld Modus bei Panzer Dragoon.

Sagst du als "Kenner" dass es an dem Modus liegt, oder an den Spielen. Ich habe das hier und da schön öfter gehört....

Benutzeravatar
Maryokutai
Foren-Kaiser
Foren-Kaiser
Beiträge: 1179
Registriert: 22.12.2004, 23:03
Spielt seit: 1992
Wohnort: Luxemburg

Re: SEGA @ GAMESCOM

Beitragvon Maryokutai » 27.08.2019, 09:07

Das kann man eigentlich nicht verallgemeinern. Zelda läuft bspw. im Handheld-Modus flüssiger, Mario Odyssey hingegen nicht. Fest steht, dass die Switch im Handheld-Modus auf weniger Hardwarleistung Zugriff hat. Ob die zusätzliche Leistung im TV-Modus bei Panzer Dragoon jedoch nur die Auflösung erhöht oder auch die Framerate kann ich nicht beurteilen, da ich es wie gesagt leider nur im Handheld-Modus spielen konnte.

Ich gehe stark davon aus, dass es technisch "sauberer" auf dem Fernseher aussieht (wobei es bis auf die Framerate auch wirklich hübsch im Handheld-Modus ist), aber bislang fehlt dazu leider die Vergleichsmöglichkeit. Im E3-Trailer lief es auf jeden Fall durchgehend flüssig, aber ob das jetzt ein Switch-Build war oder noch auf einem Entwickler-PC lief weiß auch niemand.

Benutzeravatar
mickschen
Hobbynekromant
Beiträge: 942
Registriert: 09.04.2006, 14:02

Re: SEGA @ GAMESCOM

Beitragvon mickschen » 27.08.2019, 10:43

Weisst du warum das so ist, das im Handheld Modus das Teil weniger Power hat?

Werde mir definitiv aber eine Switch holen. Weiss noch nciht wann, vermute vor Weihnachten gibts schicke Angebote, aber definitiv danach werde ihc mir eine holen...

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6026
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: SEGA @ GAMESCOM

Beitragvon Stardragon » 27.08.2019, 22:18

mickschen hat geschrieben:Weisst du warum das so ist, das im Handheld Modus das Teil weniger Power hat?

Zum einen hat das Display vom Handheld eine geringere Auflösung, entsprechend braucht es nicht so viel Power. Davon ab geht es einfach um Energie sparen. Der Akku wäre sonst umgehend leer.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra


Zurück zu „SEGA Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste