Review: Hanzo und SLR

Alles von Hardware-Problemen und Zubehör bis hin zu Modding und Umbauten.
Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6094
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Stardragon » 09.07.2014, 18:30

Zum dritten Mal ist die aktuelle Auflage der VGA-Box "Hanzo" mit eingebauten Scanliner ausverkauft und Vorbestellungen für die vierte Auflage werden entgegen genommen. Vielleicht Grund genug, die oft gehypte Box mal genauer zu betrachten, ob sie denn auch hält, was der Ruf verspricht oder ob sie gar besser als andere VGA-Boxen ist. Für alle die, die bereits eine gute VGA-Box haben, aber gelegentlich die Scanlines vermissen oder nicht wissen, ob man sowas überhaupt braucht, schauen wir uns im gleichen Zuge auch mal den Scanline-Generator "SLR" an, der als Add-On mit jeder VGA-Box benutzt werden kann ebenfalls vom gleichen Hersteller BeharBros (BBS) stammt.

Lohnt sich eine VGA-Box überhaupt, wenn man schon ein RGB-Kabel hat?
Die Frage hört und liest man immer wieder, deshalb möchte ich die Antwort hier noch kurz erwähnen: Ja, sie lohnt sich. Eine Dreamcast kann mit RGB-Kabel maximal 480i darstellen, mit VGA-Box maximal 480p. Moderne Flachbildfernseher müssen Bilder, die im Interlace Scan-Verfahren ausgegeben werden, erst in Bilder in Progressive Scan-Verfahren umwandeln. Das tun die meisten Fernseher nicht unbedingt gut und dabei entsteht zusätzlich ein Input Lag. Für mehr Informationen siehe hier:
viewtopic.php?f=4&t=5766

Wen die Theorie nicht überzeugt, dem lege ich die Vergleichsbilder weiter oben ans Herz.

Die Hardware
BildBild

Die aktuellen Modelle der Hanzo werden als PCB (Printed Circuit Board - Leiterplatinen) in Acrylgehäusen ausgeliefert, die an den Seiten offen sind. Dabei kann man sich zwischen Deckeln in komplett durchsichtigen Deckel, blau transparent und schwarz entscheiden. Die PCB hat ein ordentliches Design und weiß dadurch auch im transparenten Gehäuse zu gefallen. Auf dem Deckel ist das Logo eingraviert. Nach Kundenwunsch kann man die Deckel und die Gravur weiter variieren und von Zeit zu Zeit gibt es Sonderauflagen (z.B. mit der Dreamcast-Spirale oder dem Sonic Logo). Die Ein- und Ausgänge sowie alle Schalter befinden sich an den offenen Seiten. Die Platine ist von der Unterseite durch Muttern als Abstandhalter getrennt und wird fertig montiert geliefert.

Die Hanzo verfügt über ein Eingangskabel, dass auf einem Sockel der Platine eingesteckt ist und dessen anderes Ende in die Dreamcast gesteckt wird. Gegenüber liegend befindet sich der Ausgang in Form eines Anschlusses für ein VGA-Kabel (Male/Male). Auf der linken Seite befinden sich zwei Chinch-Ausgänge für Audio und ein Kippschalter, der bei ausgeschalteten Scanlines die Helligkeit dimmen kann bzw. die Scanlines zwischen geraden und ungerade Zeilen umschaltet. Auf der rechten Seite befinden sich Schalter für 31/15Khz, zum Ein- und Auschalten der Scanlines und zum Einstellen der Scanlines für Auflösungen von 640x480 oder 1024x768.

Alles in allem macht die Hanzo einen hochwertigen und robusten Eindruck. Das Design wirkt modern und alle Anschlüsse und Schalter sind gut zu erreichen. Lediglich die Beschriftung der Schalter und Anschlüsse auf dem PCB ist etwas klein und schwer zu lesen. Allerdings weiß man nach kurzer Zeit auch auswendig, wo sich was befindet.

Auf Wunsch kann man zusätzlich noch ein Scanliner-Kabel mit dazu bestellen. Mit diesem Kabel lässt sich die Hanzo zu einem VGA-Scanliner umbauen und dann für jede Konsole nutzen. Zum Austausch der Anschlusskabel muss allerdings jedes Mal der Gehäusedecke entfernt werden. Wenn man wirklich beides haben will, eine Hanzo und einen Scanline-Generator für weitere Konsolen sollte man sich lieber zusätzlich einen Scanline-Generator (wie z.B. den SLR) für die anderen Konsolen zulegen. Wer nur gelegentlich wechselt, für den ist die Kombilösung durchaus denkbar. Wer den Decke dann nicht ablassen will, kann sich das Leben erleichtern, in dem er die Schrauben durch Handschrauben ersetzt:
Bild

Die Hanzo in Aktion
Die Hanzo muss sich im Einsatz hinter keiner anderen VGA-Box verstecken. Sie liefert ein klares und sehr gutes VGA-Bild. Allerdings ist kein Unterschied gegenüber guten VGA-Boxen zu sehen, wie z.B. der Original von Sega oder der von Treamcast. Hier ist einfach das Maximum erreicht und nicht zu überbieten. Ich verzichte hier auf Vergleichsbilder mit anderen VGA-Boxen, da dort höchstens Unterschiede zu sehen wären, die vom jeweiligen Foto durch das abfotografieren entstehen würden. Was bleibt, ist ein sehr gutes VGA-Bild, das erheblich besser ist, als ein Bild, dass durch ein RGB-taugliches Scartkabel ausgegeben wird. Der Sound wird sauber weiter gegeben, es gibt keine bemerkbaren Störgeräusche, wie man das von RGB-Kabeln etc manchmal kennt. Vergleichsbilder im folgenden. Links immer original Dreamcast RGB-Kabel, rechts Hanzo. Ich bitte zu bedenken, dass die Bilder abfotografiert wurden und durch diesen Vorgang Qualitätseinbußen entstehen:

Ecco
BildBild
BildBild

Dux 1.5
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild

Redux
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild

Giga Wing
BildBild

An den folgenden Bildern kann man neben der Bildschärfe auch gut sehen, wie die Anzeige von Bildern durch RGB-Kabel teilweise verzogen werden:
Dreamcast Optionscreen
BildBild

Grandia II
BildBild
BildBild


Das folgende Bild wurde mit SD-Karte aus dem Spiel mit der eingebauten Funktion gecaptured. Wer einen aussagekräftiges Beispiel möchte, wie das Dreamcastbild mit Hanzo aussieht, kann seinen PC über VGA mit dem Fernseher verbinden und bei einer Auflösung von 640x480 das folgende Bild im Vollbildmodus anzeigen lassen:
Bild

Features
Die Hanzo hat zusätzlich noch ein paar Features, die andere VGA-Boxen nicht haben.

31/15Khz-Switch
Diesen Schalter haben nur ganz wenige VGA-Boxen. Bei den meisten muss er erst nachgemoddet werden. Der Schalter sorgt dafür, dass die VGA-Box als RGB-Kabel erkannt wird und Spiele ohne VGA-Unterstützung dennoch gestartet werden. Das Bild wird dann einfach mit einer Frequenz von 15 KHz ausgegeben, wie bei RGB über Scart üblich, anstatt mit einer Frequenz von 31 KHz, wie bei RGB über VGA üblich ist. Damit lässt sich das Problem umgehen, allerdings nur wenn der angeschlossene Fernseher oder Monitor dazu in der Lage ist 15 KHz über VGA-Eingang zu verarbeiten. Leider sind das in der Praxis praktisch keine Flachbildschirme oder -monitore.

Die Funktion lässt sich dennoch nutzen, wenn man sie mit einem zusätzlichen Gerät erweitert:
viewtopic.php?f=2&t=5768

Scanlines
Die Hanzo unterstützt die Einblendung von Scanlines für Auflösungen von 640x480 oder 1024x768. Der zweite Modi kann man verwenden, wenn man unnatürlich dicke Scanlines in den für Dreamcast üblichen Auflösungen haben will, ansonsten ist er nur dafür gedacht, wenn man die Hanzo mit einem Scanliner-Kabel und anderen Konsolen (und evtl. Upscalern) benutzt. Der zweite Modi eignet sich außerdem auch für 720p. Außerdem lässt sich einstellen, ob man die Scanlines lieber auf geraden als auf ungerade Linien angezeigt bekommen möchte. Gerade ich habe für mich herausgefunden, dass Scanlines besser aussehen, wenn ich sie auf den ungerade Linien anzeigen lasse.

Objektiv bringen Scanlines nur etwas bei Spielen mit entsprechend niedriger Auflösung, besonders wenn sie noch für Scanlines optimiert wurden. Auf der Dreamcast sind dies vorrangig Arcade-2D-Spiele, vor allem Shoot 'em Ups und Beat 'em Ups. Und darüber hinaus ist es eine Geschmacksfrage. Ich kenne Spieler, die sie gerne bei allen Dreamcast-Spielen nutzen, wegen des Arcadegefühls. Und ich kenne Spieler, die auch bei niedrigen Auflösungen lieber Pixelgrafik sehen. In jedem Fall gilt, dass Bilder aber nur einen groben Einblick geben können, Videos sind viel aussagefähiger. Dennoch möchte ich ein paar Beispielbilder zeigen. Zuerst ein paar Spiele, die in niedriger Auflösung laufen und bei denen Scanlines meiner Meinung nach die Bildqualität steigern. Die Scanlines, die die Hanzo für 640x480 einblendet sind in ihrer Intensität sehr gut gewählt und werten das Bild beim spielen von entsprechenden Spielen merklich auf. Links immer ohne Scanlines, rechts mit:

Giga Wing
BildBild
BildBild
BildBild

Redux (Achtet vor allem mal auf das Raumschiff)
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild

Und nun ein paar Bilder von Spielen, die für VGA-Anzeige gedacht sind und wo Scanlines meiner Meinung nach keinen Unterschied bringen:
Ecco
BildBild
BildBild
BildBild

Dux 1.5
BildBild
BildBild
BildBild

Option Screen
BildBild
BildBild

Um die Wirkung von Scanlines auch mal in Bildern sehr gut zu demonstrieren, mal ein Vergleich. In den folgenden ein 4 Bilder vom Hucast-Logo. Links immer das hochauflösendere Bild aus Dux 1.5 und rechts das Bild mit halber Auflösung aus Redux.
Ohne Scanlines:
BildBild
Man sieht den Unterschied der Auflösungen sehr deutlich. Nun beide Bilder mit Scanlines. Der Unterschied ist noch immer sichtbar, aber merklich abgeschwächter:
BildBild
Ich denke dieses Beispiel zeigt auch in Standbildern, dass Scanlines sehr wohl einen Unterschied ausmachen. Im Falle von Redux haben sie mich sogar mit der schlechteren Auflösung versöhnt. Sonst hätte ich das Spiel wahrscheinlich nicht lange gespielt.

Wen die Linien auf dem Bildschirm erst einmal stören, dem sei gesagt, dass das Gehirn sie irgendwann ausblendet und man nur noch den Effekt, aber nicht die eigentlichen Linien mehr wahr nimmt. Mehr Informationen zu Scanlines siehe hier:
viewtopic.php?f=4&t=5766

Scanliner
Wer bereits eine gute VGA-Box hat, aber gerne auch noch Scanlines zu seinem Bild hinzufügen möchte, für den bieten BBS außerdem einen Scanline-Generator names SLR an. Dabei wurde die gleiche PCB verwendet, die auch beim Hanzo genutzt wurde, allerdings wurden die für eine VGA-Box nötigen Bauteile weggelassen und durch einfache Drähte ersetzt. Der SLR ist, bis auf die VGA-Box-Funktion mit der Hanzo identisch und das Review dient für sie gleichermaßen. Die SLR gibt es ebenfalls mit verschiedenen Deckelplatten. Meine wurde mit einer durchsichtigen ohne jedes Logo geliefert. Zusätzlich lag ihr noch ein schwarzer Hochglanzdeckel mit SLR-Logo bei:
BildBildBild

Zum Versuch habe ich mal beide Deckel übereinander gesetzt, was dem ganzen meiner Meinung nach einen sehr edlen Look gibt:
Bild

Zur Sicherheit: Das Scanliner Kabel für Hanzo und das VGA-Kabel an der SLR sind nicht zu 100% identisch. Wenn man die Kabel vertauscht, werden die Scanlines beim einen merklich heller und beim anderen merklich dunkler.

Kuro
Alternativ bietet BBS auch eine VGA-Box ohne Scanlines an, die Kuro. Wer wirklich das Scanline-Feature nicht will und um jeden Cent sparen möchte, dem ist sie eine günstigere Alternative. Die Kuro basiert auch auf dem gleichen PCB und lediglich die Komponenten für die Scanlines wurden weg gelassen. Deshalb folgt kein eigener Test oder Bilder und sie sei hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Allerdings empfehle ich eher die Hanzo. Für den geringen Aufpreis bekommt man keinen Scanliner.

Fazit
Die Hanzo kann man uneingeschränkt empfehlen, wenn man noch keine VGA-Box hat. Sie ist auch eine Aufwertung, wenn man bisher nur ein billiges VGA-Kabel ohne die eigentlich nötigen Bauteile oder eine der schlechteren VGA-Boxen, wie die von Brooklyn hat. Wer keine Scanlines braucht und es günstiger will, greift zur Kuro. Wenn man schon eine gute VGA-Box oder eines der besseren Kabel hat und noch Scanlines hinzufügen möchte, ist der SLR eine sehr gute und günstige Lösung. Beide lassen sich auch für anderen Konsolen nutzen. Der 31/15KHz Schalter ist ein sinnvolles Feature für PAL-Spiele, die keine VGA-Box unterstützen, wenn man es einsetzen kann. An dieser Stelle möchte ich auch lobend den Service von BBS erwähnen. Yossi/Beharius von BBS hat sich viel Zeit in Gesprächen mit mir genommen, um mich zu beraten, auch was Zusatzhardware angeht und mir Teststellungen angeboten. Außerdem werden defekte Teile ohne Diskussionen kostenlos zugeschickt, auch wenn die Hanzo vorher schon seit mehrere Monate ohne Probleme lief. So habe ich das Anschlusskabel neu zugeschickt bekommen, als ich später einen Wackelkontakt beim Ton bemerkte. Ein anderer Käufer hatte im AssemblerGames-Forum geschrieben, dass er sein Kabel aus versehen selbst beschädigt hat und gefragt, ob er einen Ersatz erwerben könnte. Ihm wurde gleich ein kostenloses zugestanden.

Die Hanzo gibt es zum Zeitpunkt dieses Artikels für 60$ inkl. Versand (ca. 44,- €). Scanliner Kabel für ca. 8,- $ zusätzlich.
Der Scanliner kostet 40,- $ inkl. Versand (ca. 30,- €)
Kuro kostet 45,- inkl. Versand (ca. 33,- €)


Webseite von BBS:
http://www.beharbros.com
Verkaufsthread bei Assembler Games mit Preisen:
http://www.assemblergames.com/forums/sh ... -generator

P.S.: Bei Interesse kann dieser Beitrag oder Teile davon gerne für das Wiki verwendet werden. Die Bilder dürfen auch gerne verwendet werden, ich bitte aber in dem Fall, sie selbst noch einmal hochzuladen.
Zuletzt geändert von Stardragon am 09.07.2014, 21:54, insgesamt 2-mal geändert.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
Antidote
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1636
Registriert: 17.05.2008, 10:43
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Antidote » 09.07.2014, 21:24

Hi,
toller Test und sehr ausführlich!
Ist die Soundqualität gut?
Wenn Bedarf, kann ich es ins Wiki "schieben", ansonsten natürlich DCOrdner ;) ... wie besprochen :)
XBL: AntidoteXxDCxX
PSN: DC-Antidote
Blog: http://www.antidotes.wordpress.com

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6094
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Stardragon » 09.07.2014, 21:57

Danke für den Hinweis mit dem Sound, da gibt es keine Störungen, wie man das von RGB-Kabeln manchmal kennt. Der wird, wie bei allen VGA-Boxen, nur von der DC aus durchgeroutet, da findet ja keine Verarbeitung in dem Sinne statt. Das sind nur Kontakte und Kabel. Der Sound ist aber glasklar. Ich hab mal was entsprechendes dazu geschrieben. Würde mich freuen, wenn der Review im Wiki landet. Am Forum geht er irgendwie unter. Und Du darfst ihn gerne für den Ordner verwenden, wie besprochen. Vielleicht mit etwas weniger Bildern. Vielleicht kann jemand, der einen Capture-Box und eine Hanzo hat, bessere Bilder zusteuern.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
Antidote
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1636
Registriert: 17.05.2008, 10:43
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Antidote » 09.07.2014, 23:02

Vielleicht kann jemand, der einen Capture-Box und eine Hanzo hat, bessere Bilder zusteuern.

Hätte ja beides... Muss mir morgen mal nen Plan machen, was ich zuerst "abarbeite", damit die nächsten Artikel fertig werden.
Schön finde ich an der Hanzo, dass es 2 Chinchbuchsen hat. Bei der Blaze z.B. geht es via Klinke raus und bei mir ist da mittlerweile ein defekt... Müsste ich mal bei Zeiten reparieren.

Bzgl. des Artikels für den Ordner, würde ich das layouten und Dir dann als Leseprobe schicken ;)
XBL: AntidoteXxDCxX
PSN: DC-Antidote
Blog: http://www.antidotes.wordpress.com

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6094
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Stardragon » 09.07.2014, 23:33

Ist in Ordnung. Die weiterführenden Links müsste man dann auch rausnehmen oder anders einarbeiten.

Gut zu wissen, dass Du Capturen kannst. Auch beides im Vergleich? Also VGA und Scart?
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
Antidote
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1636
Registriert: 17.05.2008, 10:43
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Antidote » 11.07.2014, 09:37

Hi,
Scart nur über Umwege... Also eher FBAS
FBAS
Dreamcast --> Scart --> Scartverteiler --> FBAS --> Videocapture
VGA
Dreamcast --> VGA --> Upscaler/Konverter --> Component --> Capture (z.B. 480p ohne Upscale)

Alles schöner Kabelsalat... Aber es klappt ;)
XBL: AntidoteXxDCxX
PSN: DC-Antidote
Blog: http://www.antidotes.wordpress.com

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6094
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Stardragon » 11.07.2014, 11:01

Interessanter Aufbau. Man nutzt halt, was man hat. Darf ich fragen, was für einen Upscaler Du von VGA zu Component nutzt?
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
schweineschwarte
Dauergast
Dauergast
Beiträge: 585
Registriert: 27.05.2006, 00:16
Spielt seit: 1993
Wohnort: K-Town.

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon schweineschwarte » 15.07.2014, 22:28

@Stardragon: vielen Dank für das ausführliche Review. Scheint wirklich ein Topgerät zu sein. Jetzt, wo er die Dinger auch außerhalb des Assembler-Forums vertreibt, werde ich mir vielleicht auch irgendwann mal eine zulegen :mrgreen:
It´s still thinking.

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2869
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon DragoonC » 16.07.2014, 00:01

Klasse Review/ Test !
Das Bild ist echt satt, aber ich werde den Eindruck nciht los dass die Farbe etwas übersteuert und somit feinere Farbgebungen verschwinden.
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6094
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Stardragon » 16.07.2014, 12:28

Das kann aber auch an den Fernseheinstellungen bzw. an der Fotoqualität liegen. Das eine ist halt Eingang über Scart und das andere über VGA, da kann es auch sein, dass die Darstellung bei gleicher Einstellung des Kanals abweicht. Ich hab zumindest keinen Unterschied im Vergleich der Bildwiedergabe zu anderen guten VGA-Boxen gesehen und da liest man ja auch nichts, dass die Farbe übersteuert.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2869
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon DragoonC » 16.07.2014, 17:50

Wird wahrscheinlich ein Spiel mit den Kondensatoren sein über VGA Eingang. Was für welche sind verbaut, standard NoName 220uf 25v oder gute Nichicon ?
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6094
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Stardragon » 16.07.2014, 18:46

Bin gerade nicht zuhause, werde aber nachschauen, wenn ich es bin. Wie ich BBS kenne, wird es irgendwas wirtschaftliches im guten Preis/Leistungs-Verhältnis sein. Kein Billigschrott, aber auf keine High-End.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
DragoonC
Lebende Legende
Lebende Legende
Beiträge: 2869
Registriert: 03.11.2013, 20:31
Spielt seit: 1987
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon DragoonC » 16.07.2014, 19:07

ich kann mir gerade auch noch vorstellen dass alles nur SMD verbaut ist...heißt also Kerkos
meine Modding & Co. Homepage ---> http://www.whatweplay.de
Deutschlands ältester Konsolenclan,
der ChuChu-Clan ---> http://www.chuchu-clan.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Stardragon
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Leibhaftiger Dreamcast-Fanatiker
Beiträge: 6094
Registriert: 12.10.2013, 00:42
Spielt seit: 1990
Kontaktdaten:

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Stardragon » 16.07.2014, 20:27

Jetzt versuch mal nicht gleich alles madig zu machen. Schau Dir die Fotos an, dass sind sicher keine SMD. Ich weiß auch, dass ich noch so erfreut war, dass zwischen Gehäuse und Platine an den Halteschrauben Muttern angebracht waren, weil das eben alles THT ist. Nicht wie bei Arcadeforge, wo die Platinen das Acryl verkratzen, wenn man sich nicht keine zusätzlichen Muttern holt.

Aber was heißt hier "nur" SMD? Ich finde SMD völlig in Ordnung bei Geräten, die im normalen Gebrauch keinen Erschütterungen etc. aus gesetzt sind. Und SMD-Bauteile können auch so einiges ab, wenn sie entsprechend klein sind und nichts mechanisch darauf wirkt. Ich hab solche Kondensatoren allerdings noch nie als SMD gesehen. Auf den Fotos kann ich (Wenn ich die entsprechend groß klicke) deutlich "SC" erkennen. Werden also Superkondensatoren sein. Nu glaub mal nicht, dass alle immer gleich den letzten Mist verbauen.
Meine Sammlung
Meine VMU-Sammlung
Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
https://twitter.com/DracoAstra

Benutzeravatar
Moody
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 48
Registriert: 14.03.2013, 23:39
Spielt seit: 1998

Re: Review: Hanzo und SLR

Beitragvon Moody » 16.07.2014, 21:53

Sehr schöne und informative Review, vielen Dank Stardragon!

Für alle, die sich für die VGA-Box interessieren, hier noch der Link zu einem Video von Adam Koralik, in dem es ebenfalls um die Hanzo VGA-Box geht.
Das Video beinhaltet auch einen tollen Vergleich der verschiedenen Videoformate ab 11:18.


Zurück zu „Dreamcast-Hardware: Modding, Zubehör und Hardware-Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste